Die Wiener Tafel feiert ihren 15. Geburtstag mit einer Internet-Aktion

9. September 2014, 11:04
23 Postings

Der Verein schlägt die Brücke zwischen Überfluss und Bedarf und versorgt Armutsbetroffene mit überschüssigen Lebensmitteln

Lebensmittel retten und damit Armutsbetroffene versorgen: Seit 15 Jahren widmet sich die Wiener Tafel mit mehr als 400 ehrenamtlichen Mitarbeitern dieser Aufgabe. Bis zu drei Tonnen Nahrung täglich landen statt im Müll in 95 Sozialeinrichtungen im Großraum Wien. Das hilft rund 16.000 Menschen in Frauenhäusern, Mutterkindwohnheimen, Einrichtungen für Wohnungslose oder Herbergen für Flüchtlinge. Daher berichten Mitglieder des gemeinnützigen Vereins am Dienstag 15 Stunden lang, von acht Uhr früh bis 23 Uhr Nachts, auf Twitter von ihrer Arbeit.

Die Wiener Tafel liefert am Dienstag 15 Stunden lang Einblick in ihre Arbeit.

Fünf Menschen twittern aus unterschiedlichen Perspektiven von dem Alltag der Wiener Tafel: Eine Lifestyle-Bloggerin, ein Schüler, ein Zivildiener, eine Unternehmerin und der stellvertretende Obmann aktualisieren den Nachrichtendienst. Dazu gehört das Abholen der Lebensmittel und der Transport zu den Einrichtungen mit den fünf Fahrzeugen der Wiener Tafel, oder die Vorbereitung für das Fest am Abend.

Fest im Studio 44

Ab 18:30 Uhr wird im Studio 44, Rennweg 44, im dritten Wiener Gemeindebezirk gefeiert. Auf dem Programm stehen Musik der Strottern oder philosophisch-literarische Betrachtungen von Franzobel. (jus, derStandard.at, 9.9.2014)

Share if you care.