"Tschick" schlägt Goethe und Schiller

8. September 2014, 16:03
1 Posting

Jugendstück von Herrndorf wurde in Saison 2012/13 an deutschen Bühnen 764 Mal gespielt

Köln - Die Ausreißergeschichte "Tschick" nach dem Roman von Wolfgang Herrndorf hat Goethe und Schiller überholt und an deutschen Bühnen alle Aufführungsrekorde gebrochen. Das Jugendstück sei in der Saison 2012/13 in 29 Inszenierungen 764 Mal gespielt worden, teilte der Deutsche Bühnenverein am Montag mit.

Goethes "Faust" steht zwar bei der Zahl der Inszenierungen (43) weiterhin an der Spitze, kam aber nur auf 380 Aufführungen. Die meisten Besucher (122.000) hatten die bundesweit 24 Inszenierungen von Schillers "Kabale und Liebe". "Tschick" kam bundesweit auf knapp 99.000 Besucher, was daran liegt, dass die Geschichte zweier Buben aus Berlin eher auf kleinen Studiobühnen gespielt wird. (APA, 8.9.2014)

Share if you care.