Heeresschau auf dem Heldenplatz wird verkleinert

8. September 2014, 15:42
138 Postings

Aus Kostengründen sollen am Nationalfeiertag weniger Gerätschaften gezeigt werden

Wien - Zum Nationalfeiertag lädt das Bundesheer traditionell zur Leistungsschau auf dem Heldenplatz. Heuer wird diese aus Kostengründen in kleineren Dimensionen als bisher ausfallen, wie es aus dem Verteidigungsministerium im Gespräch mit derStandard.at heißt.

Wie hoch das Budget für die Leistungsschau 2014 ist, darüber gab das Ministerium keine Auskunft. Nur so viel: Besonders kostspielig an der Leistungsschau sei das Auffahren diverser Gerätschaften.

Eine Million Besucher im Vorjahr

Bei der Leistungsschau des Bundesheeres im vergangenen Jahr machte ein Soldat des Wiener Neustädter Jagdkommandos von sich reden. Er wagte einen Bungee-Sprung von einem 192 Meter hohen Kran, der auf dem Heldenplatz aufgestellt war. Laut Veranstaltern handelte es sich um einen Weltrekordsprung. Rund eine Million Besucher besuchten 2013 die dreitägige Veranstaltung. (burg, derStandard.at, 8.9.2014)

  • Black-Hawk-Hubschrauber bei der Leistungsschau auf dem Heldenplatz.
    foto: apa/hochmuth

    Black-Hawk-Hubschrauber bei der Leistungsschau auf dem Heldenplatz.

Share if you care.