Jemen schickt Kampfjets gegen schiitische Rebellen

8. September 2014, 14:02
2 Postings

Auseinandersetzungen eskalieren - Proteste gegen die Regierung halten an

Sanaa - Im Jemen eskaliert die Auseinandersetzung zwischen schiitischen Huthi-Rebellen und der Armee. Die Luftwaffe habe am Montag in der Früh Kampfflieger für gezielte Angriffe gegen die Rebellen eingesetzt, meldete die Nachrichtenseite Al-Mashhad al-Yemeni unter Berufung auf Militärkreise. Bereits am Sonntagabend seien erstmals Flugzeuge in der nordöstlichen Provinz Al-Jawf zum Einsatz gekommen.

Seit drei Wochen protestieren zehntausende Huthis (Houthis) in der Hauptstadt Sanaa. Sie fordern den Rücktritt der Regierung und die Rücknahme von Einschnitten bei Subventionen für Benzin und Diesel. Mit Massenblockaden legen sie immer wieder den Verkehr in Sanaa lahm. Die sunnitische Regierung hatte den schiitischen Rebellen vergangene Woche Zugeständnisse gemacht, die die Demonstranten aber nicht annahmen.

Am Sonntag war es daher erstmals zu ernsten Ausschreitungen gekommen. Sicherheitskräfte hatten erfolglos versucht, mit Tränengas, Wasserwerfern und Bulldozern eine Blockade der Zufahrtsstraße zum Flughafen Sanaas aufzulösen. Bei einem Polizeieinsatz ist am Sonntag nach Oppositionsangaben mindestens ein Demonstrant durch Schüsse getötet worden. (APA, 8.9.2014)

Share if you care.