Nacktfotos stehlen, NSA verurteilen: Von sexistischen Heuchlern 

Analyse9. September 2014, 11:30
689 Postings

Privatsphäre soll vor der Regierung geschützt werden, aber Nacktfotos von jungen Frauen können geteilt werden – so offenbar das Credo mancher Nutzer

Hunderte Nacktfotos berühmter Schauspielerinnen und Sängerinnen hatten sich vergangene Woche in Windeseile im Netz verbreitet: Die Bilder waren offenbar von den iCloud-Accounts der Prominenten gestohlen worden. Eine Weile kursierten die Fotos laut Vox.com in einschlägigen Foren, zu denen man sich nur Zutritt verschaffen konnte, wenn man selbst Promi-Nacktbilder erbeutete. In den Fokus der Öffentlichkeit gelangten die Fotos schließlich durch das Portal 4Chan, wo sie gegen die Zahlung von Bitcoins angeboten wurden. Anschließend tauchten sie beim Messageboard Reddit auf.

Aufschrei über NSA groß ...

4Chan und Reddit: zwei altbekannte Institutionen der Netzgemeinde, die beide Mitte der 2000er-Jahre gegründet worden waren. Besonders 4Chan gilt als Heimat von Anonymous, aber auch auf Reddit vernetzen sich Netzaktivisten und Tech-Experten. Als NSA-Whistleblower Edward Snowden vor einem Jahr enthüllte, wie großflächig Geheimdienste das Internet überwachen, war der Aufschrei groß. Privatsphäre sei heilig, das Postgeheimnis müsse geschützt werden: Diese Mantras waren auch auf Reddit und 4Chan zu lesen, wo viele User über Verschlüsselungsprogramme diskutierten und Netzproteste durchführten.

... aber Nacktfotos werden geteilt

Allerdings scheinen manche User nicht zu bemerken, wie eng Promi-Hack und NSA-Überwachung zusammenhängen: Denn oftmals handelt es sich bei denen, die am fleißigsten die Nacktfotos weiterverbreiten, um exakt jene, die zuvor lautstark gegen die NSA protestiert haben. Das berichtet TheVerge nach einer Analyse der Reddit-Foren. Es handle sich um den "Abschaum der Gesellschaft", so der Tech-Journalist T. C. Sottek – denn diese Nutzer wissen, dass sie durch das oftmalige Veröffentlichen der Bilder ein Löschen der Fotos nahezu unmöglich machen.

"Informationsfreiheit"

Da nun auch das FBI im Fall der gestohlenen Bilder ermittelt, sehen einige Nutzer sogar einen Zusammenhang mit der NSA-Affäre – und nutzen den Snowden-Leak argumentativ als Referenz für die "Verbreitung von Informationen". Eine ebenso dumme wie gefährliche These, die indirekt aber auch Reddit selbst vertrat. Denn das Messageboard weigerte sich lange Zeit, die entsprechenden Foren zu schließen oder Links auf Bilder zu entfernen. Erst nach heftigen internen Grabenkämpfen wurde beschlossen, dem Weiterverbreiten der Promi-Fotos ein Ende zu setzen, berichtet TheVerge – wohl auch, nachdem sich Strafverfolgungsbehörden gemeldet und darauf hingewiesen hatten, dass einige Aufnahmen wohl als Kinderpornografie zu bewerten sind.

Verbot für Suche nach Hacker

Besonders perfide: Reddit-Administratoren hatten Nutzern verboten, Hinweise auf die Identität der Hacker zu posten. "Wer das macht, wird von Reddit blockiert“, so eine Meldung an die Nutzer. Das zeigt eines der Hauptprobleme dieser Fraktion vermeintlicher Netzaktivisten: Viele Mitglieder fühlen sich gemeinsam mit Gleichdenkenden als ideologisch geschlossene Gruppe, die nicht im Nutzen der Allgemeinheit agieren soll – sondern auf ihren eigenen Vorteil bedacht ist.

Vogelfrei

Wer nicht dabei ist, wird zum Abschuss freigegeben. Wer Verschlüsselung nicht beherrscht, ist selbst schuld. Wer Nacktfotos auf der iCloud speichert, sowieso. Dabei geht es doch im Kampf um ein freies Netz und eine freie Gesellschaft genau darum, sich selbst entfalten zu können – wer will, eben auch mit Nacktfotos, die sicher vor fremden Blicken sein sollen. Das gilt übrigens nicht nur für Prominente; berühmte Opfer helfen aber, das Problem ins Blicklicht der Öffentlichkeit zu lenken.

Interne Diskussionen nötig

Dass viele Nutzer das nicht verstehen, schadet dem Ruf der Anonymous-Bewegung. Natürlich ist es für eine unstrukturierten Gruppe wie Anonymous schwierig, sich von den Aktionen vermeintlicher „Mitglieder“ abzugrenzen. Allerdings ist zu hoffen, dass auch innerhalb von Anonymous eine Diskussion über den Umgang mit gestohlenem Material beginnt – denn es gibt sicher genügend Anonymous-nahe Nutzer, die so eine Vorgehensweise verurteilen.

Mehr Reaktion der Betreiber

Und auch 4Chan und Reddit müssen endlich ihre eigene Philosophie überdenken: Denn Sexismus und Rassimus sind nahezu ein Markenzeichen von 4Chan, so Vox.com. Ein erster Schritt dazu ist die Implementierung eines Copyright-Schutzes, welche vom Messageboard als Reaktion auf den Promi-Hack verkündet wurde. Die Grenzen des guten Geschmack werden allerdings auch anderweitig regelmäßig überschritten, etwa mit dem Pädo-Bären oder Hoaxes, die etwa die Justin-Bieber-Hysterie junger Mädchen so ausnutzen, dass deren körperliche und psychische Gesundheit auf dem Spiel steht. Dinge also, die mit dem Kampf für ein freies Netz genau gar nichts zu tun haben. (Fabian Schmid, derStandard.at, 8.9.2014)

  • Auch Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence wurde Opfer des Promi-Hacks.
    reuters

    Auch Oscarpreisträgerin Jennifer Lawrence wurde Opfer des Promi-Hacks.

  • Reddit habe sich mitschuldig gemacht, werfen viele Netzaktivisten der Plattform vor.
    reuters

    Reddit habe sich mitschuldig gemacht, werfen viele Netzaktivisten der Plattform vor.

  • Das Reddit-Forum wurde erst gesperrt, als manche Bilder von den Behörden als kinderpornografisch eingestuft worden waren.
    reuters

    Das Reddit-Forum wurde erst gesperrt, als manche Bilder von den Behörden als kinderpornografisch eingestuft worden waren.

  • Anonymous: Die Guy-Fawkes-Masken stehen für politisches Engagement und Redefreiheit - aber nicht nur.
    reuters

    Anonymous: Die Guy-Fawkes-Masken stehen für politisches Engagement und Redefreiheit - aber nicht nur.

Share if you care.