Wer nicht hören will

8. September 2014, 09:28
2 Postings

Über einen kleinen Vogel, der auf einem Krokodil sitzt

Der kleine Vogel ist wirklich selbst schuld. Weil er nicht zuhören will. Weil ihm egal ist, was andere sagen. Eigentlich sitzt er ganz allein da, ganz ruhig. Zuerst taucht ein storchenähnlicher Vogel auf. "Verzeihung" - und schon sitzt er neben ihm. Dann kommt ein Frosch. "Verzeihung" - und schon gesellt er sich dazu. Dann sind da noch eine Schildkröte und ein Fuchs, die unbedingt etwas sagen wollen. Doch dem kleinen Vogel reicht's: "Selber Verzeihung! Aber das hier ist mein Nest! Und was ihr sagen wollt, ist mir egal! Haut endlich ab!", schreit er wütend. Die Freude, wieder allein zu sein, wird aber nur von kurzer Dauer sein. Denn der Platz, auf dem er sitzt, entpuppt sich als Krokodilrücken: "Schmatz" und "Verzeihung!"

Daniel Miyares legt mit seinem Buch "Verzeihung!" Kindern ab dem fünften Lebensjahr ein Stückchen schwarzen Humors vor. Der Text ist aufs Notwendigste reduziert, die farbenfrohen Illustrationen zeigen sehr schön, wie sich der kleine Vogel immer mehr verkrampft. Wie es immer enger in seinem vermeintlichen Nest wird. Dann, als das Krokodil langsam sichtbar wird, sieht man noch den sorgenvollen Blick des Vogels. Und aus! Dass er verspeist wird, zeigt Miyares nicht. Warum auch? Es genügt ein Wort, um alles klar zu machen: "Rülps". Am besten ist aber der Gesichtsausdruck des Krokodils am Ende des Buches: zufrieden und doch irgendwie unschuldig. (Peter Mayr, DER STANDARD, 6.9.2014)

Daniel Miyares,
"Verzeihung!"
40 Seiten /€ 13,40
Ellermann-Verlag 2014

Share if you care.