Microsoft verliert chinesischen Spitzenmanager an Baidu

8. September 2014, 08:11
posten

Zhang Yaqin leitete bei MS die Asien-Pazifik-Forschungsabteilung und war auch China-Chef des US-Softwarekonzerns

Ein Spitzenmanager von Microsoft wechselt zum chinesischen Internetkonzern Baidu. "Zhang Yaqin wird zum 10. September bei Baidu als Präsident für neue Geschäfte anfangen", sagte ein Baidu-Sprecher am Montag auf Anfrage.

Microsoft: Probleme in China

Zhang gilt als Gesicht von Microsoft in China. Er war Vizepräsident von Microsoft und leitete die Asien-Pazifik-Forschungsabteilung. Zwischenzeitig führte er auch das China-Geschäft des US-Unternehmens. Microsoft steht seit Monaten in China unter Druck. Ermittler haben ein Anti-Monopol-Verfahren gegen den US-Softwarekonzern eingeleitet. Zudem wurde der Einsatz des Betriebssystems Windows 8 auf Behördencomputern verboten. (APA, derStandard.at, 8.9.2014)

Links:

Baidu

  • Microsofts Probleme in Asien dürften nach dem Weggang nicht geringer werden
    foto: apa/epa

    Microsofts Probleme in Asien dürften nach dem Weggang nicht geringer werden

Share if you care.