Serben deprimieren Griechen, Neuseeland draußen

7. September 2014, 22:31
16 Postings

Erste Niederlage bei der WM bedeutet Aus für Griechenland. Neuseelands letzter Haka

Serbien hat bei der Basketball-WM in Spanien für die erste große Überraschung gesorgt. Das Team um den ehemaligen Traiskirchen-Legionär Nemanja Bjelica besiegte am Sonntagabend die Auswahl Griechenlands im Achtelfinale in Madrid deutlich 90:72 (46:42). Die Verlierer sind nach der ersten Niederlage überhaupt im Turnier ausgeschieden.

Die Griechen hatten neben den USA und Spanien die Vorrunde mit fünf Siegen beendet. Serbien (2:3) war nur als Gruppenvierter weitergekommen, hatte zum Auftakt der K.o.-Phase aber das Rezept, den favorisierten Gegner aus dem Bewerb zu werfen. Bjelica trug acht Punkte zum Sieg bei und holte mit zehn Rebounds die meisten seines Teams.

Schon zuvor haben Neuseelands Basketballer zum letzten Mal Haka getanzt. Litauen bezwang die "Tall Blacks" in Barcelona in der ersten Runde der K.o.-Phase 76:71 (36:26).

Litauen, Bronzemedaillen-Gewinner von 2010, tat sich trotz eines starken Starts und einer zwischenzeitlichen 15-Punkte-Führung im zweiten Viertel gegen den WM-Vierten von 2002 sehr schwer. Weil Neuseeland nie aufgab und in Minute 33 mit 59:58 sogar erstmals in Führung ging, blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Herausragender Spieler der Sieger war NBA-Profi Jonas Valanciunas (Toronto Raptors) mit 22 Punkten und 13 Rebounds.

Türken knapp weiter

Die Türkei ist am Abend als siebentes Team ins Viertelfinale der Basketball-WM in Spanien eingezogen. Der Vize-Weltmeister von 2010, mit elf Spielern in den Reihen, die bei Klubs im eigenen Land engagiert sind, gewann in Barcelona gegen Australien trotz zwischenzeitlichen Zwölf-Punkte-Rückstands im dritten Viertel hauchdünn 65:64 (34:35).

Die Entscheidung fiel dabei fünf Sekunden vor Schluss. Der Dreipunkter von Emir Preldzic zum Endstand war die einzige Führung der Türkei nach der Pause.

Als letztes Team hat sich Brasilien mit einem deutlichen 85:65 (33:36) in Madrid gegen Argentinien qualifiziert. Die Brasilianer waren im Südamerika-Duell dabei nach der Pause nicht zu stoppen.

In Barcelona spielt somit am Dienstag (17.00 Uhr) Litauen gegen die Türkei, um 21.00 Uhr treffen Slowenien und Titelverteidiger USA im Kampf um den Einzug ins Halbfinale aufeinander. In Madrid heißt es am Mittwoch (18.00 Uhr) Serbien gegen Brasilien. Um 22.00 Uhr steigt als letztes Viertelfinale der Schlager zwischen Europameister Frankreich und WM-Gastgeber Spanien.(APA, 07.09.2014)

Ergebnisse von Achtelfinalspielen der Basketball-WM der Herren in Spanien am Sonntag:

In Barcelona:
Neuseeland - Litauen 71:76 (26:36)

In Madrid:
Serbien - Griechenland 90:72 (46:42)

In Barcelona:
Türkei - Australien 65:64 (34:35)

In Madrid:
Brasilien - Argentinien 85:65 (33:36)

Viertelfinale:

Dienstag: Litauen - Türkei 17.00, Slowenien - USA 21.00

Mittwoch: Serbien - Brasilien 18.00, Frankreich - Spanien 22.00

  • Der Serben Freud' ist der Griechen Leid.
    foto: ap/ochoa de olza

    Der Serben Freud' ist der Griechen Leid.

Share if you care.