Cobra hob verstecktes Waffenlager in Oberösterreich aus

6. September 2014, 13:47
17 Postings

62-jähriger Pensionist vorläufig festgenommen

Braunau am Inn - Das Einsatzkommando Cobra hat im Juli bei einer Hausdurchsuchung im Bezirk Braunau in Oberösterreich zahlreiche nicht registrierte Faustfeuerwaffen und Hunderte Schuss Munition gefunden. Der 62-jährige Besitzer hatte sie unter anderem hinter Verbauungen in seinem Anwesen versteckt, wie die Pressestelle der Polizei Oberösterreich am Samstag bekannt gab.

Bei der Hausdurchsuchung, die bereits am 23. Juli stattfand, fanden die Ermittler neun Pistolen und Revolver, acht Langwaffen, einen Teleskopschlagstock, Schalldämpfer, diverse Waffenteile, mehrere Messer und Munition. Die Waffen konnten teilweise erst nach stundenlanger Durchsuchung des Anwesens gefunden werden.

Vorläufige Festnahme und Waffenverbot

Als Verstecke dienten unter anderem auch ein Schaltschrank, ein Kohle-Bügeleisen und ein Selchofen. Der Pensionist wurde vorläufig festgenommen. Nach den Einvernahmen durch die Polizei wurden gegen ihn und seinen 32-jährigen Sohn ein Waffenverbot ausgesprochen. (APA, 06.09.2014)

Share if you care.