Einzug in die Champions League verpasst

5. September 2014, 21:46
1 Posting

Ersatzgeschwächter Meister unterliegt Porto 25:29 - Bregenz siegt in EHF-Cup-Quali

Bregenz - Handball-Meister Hard hat den Einzug in die Champions League neuerlich verpasst. Wie im Vorjahr verloren die Vorarlberger beim Vierer-Qualifikationsturnier bereits das erste Match. Die ersatzgeschwächten Gastgeber unterlagen dem FC Porto 25:29 (14:16). Die Königsklasse muss zum sechsten Mal in Folge ohne österreichischen Vertreter auskommen, denn nur der Sieger des Turniers bleibt im Bewerb.

Hard spielt am Samstag (17.00 Uhr) gegen Junior Fasano aus Italien nur noch um Platz drei, der immerhin den Einzug in die 2. Runde des EHF-Cups bringen würde. Gegen Porto verloren die gut gestarteten Vorarlberger vor der Pause den Faden. Den eingehandelten Zweitorerückstand vermochte die durch das Fehlen von fünf Langzeitverletzten arg geschwächte Mannschaft nach Wiederbeginn nicht mehr aufzuholen.

Lokalrivale Bregenz gewann unterdessen das Hinspiel der 1. EHF-Cup-Qualifikationsrunde gegen den litauischen Vertreter HC Dragunas Klaipeda 28:24 (12:10). Das Rückspiel steigt am Samstagabend (19.00 Uhr) erneut in der Handball-Arena Rieden/Vorkloster. (APA/red - 5.9. 2014)

ERGEBNISSE, Handball-Europacup:

  • Qualifikations-Turnier Champions League (Sieger in Gruppenphase) in Hard:

Halbfinale:

Porto - HC Hard 29:25 (16:14).
Beste Werfer Hard: Zivkovic 8, Zeiner 5, Schlinger 4

HC Saporoschje (UKR) - Junior Fasano (ITA) 36:20 (17:11)

Samstag, 17.00 Uhr:

Spiel um Platz 3:
Hard - Fasano. 19.30

Finale:
Saporoschje - Porto

  • EHF-Cup-Qualifikation, 1. Runde Hinspiel:

Bregenz Handball - HC Dragunas Klaipeda (LIT) 28:24 (12:10).
Beste Bregenz-Werfer: Mayer 9, Warvne, Klopcic je 5

Share if you care.