Krizek muss durchschnaufen

5. September 2014, 18:45
2 Postings

Österreicher am Tag nach seiner Soloflucht mit 15 Minuten Verspätung auf Teilstück 13 - Spitze vor Bergetappen unverändert

Obregon - Der Spanier Daniel Navarro hat am Freitag die 13. Etappe der Vuelta von Belorado nach Obregon (188,7 km) für sich entschieden. Der 31-jährige Cofidis-Profi entkam dem Feld im ansteigenden Finale des hügeligen Abschnitts und gewann zwei Sekunden vor seinem Landsmann Daniel Moreno und Wilco Kelderman aus den Niederlanden.

Alejandro Valverde war als Vierter der Beste der zeitgleich fünf Sekunden hinter Navarro ankommenden Sieganwärter. Spitzenreiter Alberto Contador wurde Siebenter. Im Gesamtklassement hat er unverändert 20 Sekunden Vorsprung auf Valverde. Dritter mit 1:08 Minuten Rückstand ist nach wie vor der Kolumbianer Rigoberto Uran, dahinter folgt Chris Froome (GBR/1:20).

Der Wiener Matthias Krizek kam am Tag nach seiner langen Soloflucht als 167. fast 15 Minuten hinter den Schnellsten ins Ziel. In den kommenden drei Tagen warten auf die Fahrer drei Bergankünfte im Norden Spaniens. (APA - 5.9. 2014)

Ergebnisse 13. Etappe, Belorado - Obregon (188,7 km): 1. Daniel Navarro (ESP) Cofidis 4:21:04 Std. - 2. Daniel Moreno (ESP) Katjuscha + 2 Sek. - 3. Wilco Kelderman (NED) Belkin gl Zeit. - 4. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 5 - 5. Nacer Bouhanni (FRA) FDJ - 6. Damiano Caruso (ITA) Cannondale - 7. Alberto Contador (ESP) Tinkoff - 8. Robert Gesink (NED) Belkin alle gl. Zeit. Weiter: 167. Matthias Krizek (AUT) Cannondale 14:43 Min.

Gesamtwertung: 1. Contador 44:38:14 Std. - 2. Valverde + 0:20 Min. - 3. Rigoberto Uran (COL) Omega Pharma 1:08 - 4. Christopher Froome (GBR) Sky 1:20 - 5. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha 1:35 - 6. Samuel Sanchez (ESP) BMC 1:52. Weiter: 144. Krizek 1:46:38 Std.

Share if you care.