Weltmeisterschaft zwischen Carlsen und Anand wackelt

5. September 2014, 16:29
38 Postings

Titelverteidiger Carlsen hat Vertrag noch nicht akzeptiert

Hannover - Die für November geplante Schach-Weltmeisterschaft zwischen Titelverteidiger Magnus Carlsen und dem indischen Herausforderer Viswanathan Anand steht auf der Kippe. Im Gegensatz zu Anand hat der norwegische Champion laut einem Bericht von "Zeit-online" den WM-Vertrag noch nicht unterzeichnet.

Das Management von Carlsen ist vor allem mit den finanziellen Konditionen des Duells in der russischen Olympiastadt Sotschi nicht einverstanden. Carlsen spielt derzeit bei einem Turnier in St. Louis in den USA. Er hat den Weltverband (FIDE) um eine Verschiebung des WM-Kampfes gebeten. Die bereits verlängerte Frist für die Vertragsunterzeichnung soll am Sonntag ablaufen. FIDE-Chef Kirsan Iljumschinow (Russland), der mit Hilfe von Russlands Staatschef Wladimir Putin den Austragungsort gefunden hatte, scheint eine Verlegung abzulehnen.

Sollte Carlsen auf das WM-Duell verzichten, würde nach dem Reglement der Russe Sergej Karjakin seinen Platz einnehmen. Der 24-jährige Großmeister, der auf der Halbinsel Krim geboren wurde, hatte beim Kandidatenturnier hinter Anand den zweiten Platz belegt. (APA, 5.9.2014)

Share if you care.