Lonesome George künftig als Präparat zu sehen

5. September 2014, 12:46
2 Postings

Galápagos-Riesenschildkröte war 2012 im Alter von über 100 Jahren gestorben - vor der Rückkehr in die Heimat ist das Präparat in New York zu sehen

Quito/New York - Fans der legendären Galápagos-Riesenschildkröte Lonesome George können das Präparat des vor zwei Jahren gestorbenen Tiers in Kürze besichtigen: Es wird ab 18. September bis zum Ende des Jahres im Naturkundemuseum in New York ausgestellt, wie das ecuadorianische Umweltministerium mitteilte.

Anschließend kehrt das, was von George übrig blieb, Anfang kommenden Jahres auf die zu Ecuador gehörenden Galápagos-Inseln zurück und soll im dortigen Schildkröten-Museum ausgestellt werden. Die Präparierung des Schildkrötenkörpers in den USA hatte ein Jahr gedauert.

Der (vielleicht) Letzte

Das berühmte Schildkrötenmännchen war im Juni 2012 im Alter von mehr als 100 Jahren gestorben, 40 Jahre zuvor war er auf der Insel Pinta entdeckt worden. Das Attribut "einsam" war ihm verliehen worden, weil er einer Unterart der Galápagos-Riesenschildkröte (Chelonoidis nigra) zugerechnet wurde, die die Bezeichnung Chelonoidis nigra abingdonii trägt. Beziehungsweise trug, denn George soll der letzte Vertreter dieser Unterart gewesen sein.

Allerdings sind die Grenzen zwischen Unterarten nicht so klar gezogen wie zwischen Arten. Ende 2012 wurde bekannt, dass es mindestens 17 Schildkröten auf den Inseln gibt, die ähnliche genetische Merkmale aufweisen. (APA/red, derStandard.at, 5. 9. 2014)

  • So sah Lonesome George zu Lebzeiten aus.
    foto: apa/epa/jan ronneburger

    So sah Lonesome George zu Lebzeiten aus.

Share if you care.