Schwaches Halbjahr für Wiener Büromarkt

4. September 2014, 19:03
2 Postings

Nicht mehr als 100.000 Quadratmeter neuer Büros wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 2014 in Wien vermietet

Im zweiten Quartal des Jahres 2014 wurden in Wien laut dem jüngsten Marktbericht des Immobiliendienstleisters CBRE nur 32.000 m² an Büroflächen neu vermietet, was ein sattes Minus gegenüber dem ersten Quartal 2014 (45.000 m²) und ein extremes Minus gegenüber dem Vergleichsquartal des Vorjahres (80.000 m²) bedeutet. Insgesamt errechnete CBRE Österreich für die erste Hälfte des heurigen Jahres somit eine Vermietungsleistung von nur 77.000 m² - also nicht einmal den Wert des zweiten Quartals des Jahres 2013.

Ebenfalls recht mager, wenn auch nicht ganz so mager wie jene von CBRE fällt auch die Bilanz des internationalen Immobiliendienstleisters Knight Frank für das erste Halbjahr 2014 am Wiener Büromarkt aus. Knight Frank gab kürzlich erstmals einen Bericht namens "Vienna Office Market Outlook" heraus, federführend daran beteiligt war das Research-Team von Knight Franks Wiener Partner Otto Immobilien. Dort kommt man auf eine Vermietungsleistung von immerhin 100.000 m² im Halbjahr, für das Gesamtjahr rechnet man mit 260.000 m² - es sollten also noch einige größere Deals kommen.

Die größten Abschlüsse im ersten Halbjahr waren laut Knight Frank die Einmietung des Wiener Krankenanstaltenverbunds auf 4500 m² im Florido Tower sowie der Einzug von Wiener Wohnen in die von der BAI errichtete neue Zentrale bei den Gasometern (4000 m²).

Neuer Mieter im DC Tower

Einen neuen Mieter bekam jüngst auch der erst im Jänner fertiggestellte DC Tower: Die Astellas Pharma Ges.m.b.H., derzeit noch in der Linzer Straße im 14. Wiener Bezirk ansässig, wird Anfang kommenden Jahres mit ihren knapp 60 Mitarbeitern 860 m² im 44. Stock des BAI-Turms beziehen. Und auch CBRE konnte kürzlich von einer weiteren größeren Anmietung in Wien berichten, diesfalls aber im von der Porr-Gruppe errichteten Euro Plaza. Im Herbst werden im Euro Plaza 1 beide Austro-Standorte des internationalen Softwareunternehmens Automatic Software GmbH auf 3300 m² zusammengefasst.

Die Spitzenmieten am Wiener Büromarkt sind leicht im Steigen begriffen, sie liegen aktuell bei 25,75 Euro (CBRE) bzw. 25 Euro pro m² und Monat (Otto). Sie dürften weiterhin leicht steigen, denn die Neuflächenproduktion sank zuletzt ebenfalls. Wurden im ersten Halbjahr 2013 noch 66.000 m² fertiggestellt, waren es heuer bisher erst 35.000. (Martin Putschögl, DER STANDARD, 6.9.2014)

  • Der Bürokomplex Euro Plaza in Wien-Meidling von der Porr-Development-Tochter Strauss & Partner wurde kürzlich um einen weiteren Bauteil (Bildmitte) erweitert.
    foto: anna blau

    Der Bürokomplex Euro Plaza in Wien-Meidling von der Porr-Development-Tochter Strauss & Partner wurde kürzlich um einen weiteren Bauteil (Bildmitte) erweitert.

Share if you care.