Google investiert in Kampf gegen das Altern

4. September 2014, 13:15
6 Postings

Bis zu 1,5 Milliarden Dollar - Tochterfirma Calico kooperiert mit AbbVie

Das von Google gegründete Unternehmen Calico setzt seinen Kampf gegen das Altern fort. Die Firma hat eine Kooperation mit AbbVie angekündigt. AbbVie ist eine Tochter der Abbott Laboratories und befasst sich mit Forschung im Bereich der Biopharmazeutik.

Neue Forschungseinrichtung

Im Rahmen dieser Zusammenarbeit sollen neue Medikamente und Therapien für altersbedingte Erkrankungen gefunden werden – etwa Krebs oder neurodegenerative Erscheinungen. Calico will laut The Next Web in der Nähe von San Francisco eine Forschungseinrichtung eröffnen, die sich dahingehend spezialisiert.

Die wissenschaftliche Arbeit obliegt dabei zum größten Teil Calico, AbbVie soll vor allem bei der Vermarktung von etwaigen Medikamenten und Therapien helfen. In das Projekt wollen beide Unternehmen bis zu 1,5 Milliarden Dollar investieren.

Langzeitziel Lebensverlängerung

Calico wurde erstmals im September 2013 einer breiteren Öffentlichkeit bekannt und verfolgt ambitionierte Ziele. Gemäß Aussagen von Google-Chef Larry Page in einem Interview mit dem Time Magazine, sei die Heilung von Krebs nur ein Schritt auf einem viel weiter führenden Weg. Das übergeordnete Ziel ist die Verlängerung des menschlichen Lebens an sich bei weniger gesundheitlichen Leiden.

Geleitet wird das Unternehmen von Arthur Levinson, der zuvor schon Manager bei Google war und derzeit auch Verwaltungsratvorsitzender bei Apple und dem Biotechnik-Unternehmen Genentech ist. (gpi, derStandard.at, 04.09.2014)

  • Beide Unternehmen investieren bis zu 1,5 Milliarden Dollar in das Projekt.
    foto: kevin dooley / cc by 2.0 flic.kr/p/93s5sv

    Beide Unternehmen investieren bis zu 1,5 Milliarden Dollar in das Projekt.

Share if you care.