Nach Putschversuch: Premier kehrt nach Lesotho zurück

3. September 2014, 17:56
posten

Thomas Thabane war am Samstag nach Südafrika geflohen

Maseru/Pretoria - Fünf Tage nach einem Putschversuch in Lesotho ist Premierminister Thomas Thabane in das afrikanische Königreich zurückgekehrt. Er befinde sich in seiner Residenz und werde sich mit den Führern der anderen Koalitionsparteien treffen, sagte Regierungssprecher Ramakhula Ramakhula am Mittwoch. Thabane werde seine Arbeit fortsetzen, um Normalität wiederherzustellen.

Der Premier war am Samstag nach Südafrika geflohen, nachdem Soldaten Regierungs- und Polizeigebäude in der Hauptstadt Maseru umstellt hatten - darunter seine Residenz. Lesothos Militär bestritt, geputscht zu haben. Es sei nur darum gegangen, die Polizei daran zu hindern, bestimmte Parteien mit Waffen auszurüsten.

In dem von Südafrika umgebenen Land gibt es seit längerem politische Spannungen. Thabane hatte im Juni Parlamentssitzungen untersagt, um einem Misstrauensantrag aus den Reihen seiner Koalition zu entgehen. Diese Sperre wolle der Premier nun aufheben, erklärte Ramakhula. (APA, 3.9.2014)

Share if you care.