Anprobiert: Die Smartwatches, gegen die Apple ins Rennen geht

16. September 2014, 11:48
187 Postings

Zum Weihnachtsgeschäft kommen neue Modelle von Asus, LG, Sony und Samsung in den Handel

Bislang ein recht zahnloser Hype mit nur wenigen verfügbaren Modellen, dürften Smartwatches nun den Massenmarkt erreichen. Mittlerweile haben die meisten großen Handy-Hersteller eigene Modelle vorgestellt. Vergangene Woche ist Apple mit seiner Watch dazugestoßen. Das Weihnachtsgeschäft wird jedoch von anderen dominiert. Der WebStandard konnte im Rahmen der IFA einen Blick auf die neuen Begleiter werfen und die Asus Zenwatch, die LG G Watch R, Samsungs Galaxy Gear S und Sonys Smartwatch 3 anprobieren.

foto: standard/riegler

Zu den weiteren Hands-ons: LG G Watch R I Samsung Galaxy Gear S I Sony Smartwatch 3

Asus Zenwatch

Auf ein klassisches Design setzt Asus mit der Zenwatch. Das Modell ist mit einem 1,6 Zoll großen AMOLED-Touchscreen (320 x 320 Pixel) ausgestattet. Aufgrund der leichten Krümmung liegt die Uhr gut am Handgelenk auf. Das Gehäuse wiegt etwa 50 Gramm und ist gegen Spritzwasser und Staub (nach IP55) geschützt. Das Band kann gegen beliebige Uhrbänder ausgetauscht werden. Im Rahmen befinden sich Sensoren, sie eine Pulsmessung ermöglichen, indem man zwei Finger auf das Gehäuse legt. Bei den Testgeräten hat das recht lange gedauert, im fertigen Modell dürfte es schneller gehen.

Die Zenwatch basiert auf Android Wear, Asus will jedoch einige Änderungen vornehmen. Wie weit die gehen werden (bzw. von Google genehmigt werden), steht noch nicht ganz fest. Eine Eigenentwicklung von Asus ist etwa die Möglichkeit, das Display der Uhr als Remote-Screen für die Kamera des Smartphones zu verwenden. Praktisch, wenn man auf einem Konzert fotografieren will. Wann die Zenwatch auf den Markt kommt und wieviel sie kosten wird, hat Asus noch nicht offiziell bekannt gegeben. US-Medien berichten von 199 Euro und einem Start noch in diesem Jahr.

standard/riegler
standard/riegler
standard/riegler
standard/riegler
Share if you care.