Verwirrspiel um Ernests Gulbis

3. September 2014, 13:27
37 Postings

Während Lettlands Nummer eins vom Verband nominiert wurde, geht Trainer Bresnik nicht von einem Einsatz seines Schützlings im Daviscup aus

Wien - Vor dem Aufeinandertreffen zwischen Österreich und Lettland im Tennis-Davis-Cup (12. bis 14. September) sorgt ein möglicher Einsatz der lettischen Nummer eins, Ernests Gulbis, für Verwirrung. Während der Weltranglisten-12. vom lettischen Verband nominiert wurde, geht sein Trainer Günter Bresnik nicht von einem Einsatz seines Schützlings aus.

"Meines Wissens wird er nicht spielen", wird Bresnik im "Kurier" zitiert. Beim österreichischen Tennisverband weiß man zwar über die Nominierung von Gulbis Bescheid, näheres sei aber nicht bekannt.

"Die Letten haben im Ranking keinen Spieler unter den Top 700. Dieses Duell ist nicht zu verlieren", hatte Bresnik am Dienstag gemeint und damit indirekt auf eine Absage des Letten hingewiesen. Bresnik betreut neben Gulbis auch Österreichs Nummer eins, Dominic Thiem, der für den Davis Cup in Valmeira, einen Vorort der Hauptstadt Riga, abgesagt hat. (APA, 3.9.2014)

  • Artikelbild
    foto: reuters/vincent kessler
Share if you care.