Eiger-Nordwand auch für Couch-Potatos

3. September 2014, 13:07
53 Postings

Besteigung mit 360-Grad-Kameras lieferte teils atemberaubendes Bildmaterial von der legendären Schweizer Wand

Hintisberg - Ein spektakuläres Foto-Projekt gewährt Alpin-Fans, egal ob selbst sportlich engagiert oder lediglich aktiver Couchpotato, völlig neue Eindrücke aus der legendären Eiger-Nordwand. Drei Schweizer Profi-Bergsteiger meisterten den praktisch senkrechten 1800-Meter-Anstieg bis zum 3.970 Meter hohen Gipfel mit 360-Grad-Kameras an ihren Rucksäcken. Die nun veröffentlichten Bilder (project360.mammut.ch) transportieren eine atemberaubende Rundumsicht.

"Du bekommst wirklich das Gefühl, als würdest Du die Nordwand hinaufklettern", sagte der Schweizer Stephan Siegrist, einer der Bergsteiger, der französischen Nachrichtenagentur AFP. Das Kamera-System der Seilschaft ähnelt dem von Google Street View. "Ich war tief beeindruckt, und überrascht, wie real die Bilder aussehen", sagte Siegrist.

Die acht Kilogramm schwere Vorrichtung habe zwar ein bisschen so ausgesehen, als hätte sie Bob der Baumeister gebaut, sagte Siegrist. Erste Befürchtungen, sie könnte sein Balancegefühl beeinträchtigen, hätten sich aber nicht bestätigt. Ähnliche Bilder vom Matterhorn sollen im Oktober veröffentlicht werden.

Die Eiger-Nordwand gehört zu den schwierigsten alpinen Herausforderungen überhaupt. Die Erstbegehung erfolgte im Jahr 1938 durch die Deutschen Andreas Heckmair und Ludwig Vörg sowie die Österreicher Fritz Kasparek und Heinrich Harrer. Der Erfolg wurde von der Nazi-Propaganda gefeiert.

Rekordjagd

Während das Quartett damals drei Tage bis zum Gipfel benötigte, liegt die Rekordzeit des Schweizers Daniel Arnold seit 2011 bei zwei Stunden und 28 Minuten. Allerdings erreichen Alleinbegeher kürzere Durchstiegszeiten, da sie keine Zeit für die Partnersicherung aufwenden müssen. Reinhold Messner und Peter Habeler benötigten 1974 rund zehn Stunden. Free-Solo-Kletterer Thomas Bubendorfer schaffte es 1983 in 4 Stunden und 50 Minuten. (sid/red, 3.9.2014)

  • Die Profibergsteiger Daniel Arnold (li) und Stephan Siegrist fingen beeindruckende Bilder aus der Nordwand des Eigers ein.
    foto: ap/ daniel bartsch/mammut

    Die Profibergsteiger Daniel Arnold (li) und Stephan Siegrist fingen beeindruckende Bilder aus der Nordwand des Eigers ein.

  • Die Erstbegeher: Heinrich Harrer, Ludwig Vörg, Anderl Heckmair und Fritz Kasparek (v.li).
    foto: apa/epa/photopress

    Die Erstbegeher: Heinrich Harrer, Ludwig Vörg, Anderl Heckmair und Fritz Kasparek (v.li).

Share if you care.