Tanken ist heuer billiger geworden

3. September 2014, 13:04
23 Postings

Spritpreise gingen heuer deutlich zurück, die Mineralölindustrie beklagt die "weiterhin sehr niedrigen Tankstellenmargen"

Wien - Tanken ist heuer billiger geworden. Der Preis für Diesel ging zwischen Jahresanfang und August im Schnitt von 1,347 auf 1,304 Euro je Liter zurück. Der durchschnittliche Benzinpreis habe sich im Beobachtungszeitraum zunächst kaum bewegt, dann sei er zwischenzeitlich auf bis zu 1,394 Euro angestiegen, ehe er im August im Schnitt endlich auf 1,370 Euro je Liter gefallen sei, so der ÖAMTC.

Zu Jahresbeginn seien beide Sorten praktisch gleich teuer gewesen, teilte der Autofahrerklub am Mittwoch in einer Aussendung mit. Danach sei die Preisschere stetig auseinandergegangen: Im Juli habe die Differenz heuer ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht - Benzin kostete im Schnitt um 8,4 Cent pro Liter mehr als Diesel.

Im Moment ist Diesel in Kapfenberg in der Steiermark österreichweit am billigsten (1,229 Euro), Benzin kostet in Allhaming in Oberösterreich am wenigsten (www.oeamtc.at/sprit).

Die Mineralölindustrie beklagt indes die "weiterhin sehr niedrigen Tankstellenmargen", die im ersten Halbjahr 2014 weiter gesunken seien. Mit einer Bruttomarge für Benzin (Eurosuper) von 8,25 Cent pro Liter habe Österreich im Vergleich mit 16 westeuropäischen Ländern den vorletzten Platz vor Großbritannien (6,74 Cent) belegt, so der Fachverband der Mineralölindustrie (FVMI). Gegenüber 2013 sei die Marge heuer nochmals um 1,25 Cent je Liter zurückgegangen. Bei Diesel belege Österreich mit einer Bruttomarge von 9,97 Cent je Liter den viertletzten Platz - hinter Frankreich (5,53 Cent), Deutschland (8,96 Cent) und Großbritannien (8,97 Cent). (APA, 3.9.2014)

Share if you care.