Bittorrent-Client Tribler soll anonymes Filesharing ermöglichen

3. September 2014, 10:33
32 Postings

Niederländische Forscher implementieren Verschlüsselung und Tor-Prinzip

Während User von Bittorrent-Clients ihre Downloads über viele Quellen gleichzeitig beziehen können, mangelt es dem P2P-Netzwerk an Anonymität. Einen Schritt weiter geht das Team hinter Tribler, welches den Bezug von Downloads von Torrent-Trackern entkoppelt hat. Nun möchten die Entwickler von der Delft University of Technology auch anonyme Nutzung ohne Einrichtung eines Proxyservers oder VPN-Tunnels ermöglichen.

Übertragung á la Tor und Verschlüsselung

Künftig soll der Datenverkehr im Stile von Tor über mehrere Stationen laufen und eine Nachverfolgung von Quelle und Downloader damit erheblich erschwert werden, berichtet Gulli. Außerdem soll die Implementierung von Verschlüsselung gewährleisten, dass übermittelte Daten nur vom Empfänger verarbeitet werden können.

In Entwicklung

Im Moment befinden sich die neuen Funktionen noch in Entwicklung. Eine angepasste Version von Tribler kann aber bereits heruntergeladen werden, um sie anhand einer Testdatei auszuprobieren. Kommenden Monat soll das neue Verfahren für alle Übertragungen ermöglicht werden. (gpi, derStandard.at, 03.09.2014)

  • Übertragung im Stile von Tur und Verschlüsselung sollen Bittorrent-Datenverkehr bei Tribler anonymisieren.
    foto: tribler

    Übertragung im Stile von Tur und Verschlüsselung sollen Bittorrent-Datenverkehr bei Tribler anonymisieren.

Share if you care.