Analystenstimmen vom 3.9.

3. September 2014, 10:31
posten

Erste zu s Immo - JPMorgan zu Zumtobel und VIG - Baader Bank zu CA Immo

Die Wertpapierexperten der Erste Group haben das Kursziel für die s Immo von 6,7 auf 7,0 Euro erhöht. Das Anlagevotum "Buy" wird indes bestätigt.

s Immo hat laut Analysten erneut beeindruckende Zahlen, diesmal zum ersten Halbjahr 2014, veröffentlicht. Zudem wurde die Jahresprognose erhöht. Das Immobilienunternehmen habe zudem die Bilanz erfolgreich restrukturiert, indem etwa die Hälfte der ausstehenden Partizipationsscheine in reguläre Corporate Bonds umgewandelt wurden.

Das Unternehmen ist nicht in Russland oder der Ukraine selbst aktiv. Eine massive Verschlechterung der Krise könnte dem Unternehmen aber über die Tätigkeit in Ländern wie Rumänien oder Bulgarien schaden.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Erste-Analysten 0,44 Euro für 2014, sowie 0,47 bzw. 0,54 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,20 Euro für 2014, sowie 0,22 bzw. 0,24 Euro für 2015 bzw. 2016.

Am Mittwochvormittag notierten die s Immo-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,34 Prozent bei 5,84 Euro.


JPMorgan erhöht Zumtobel-Kursziel

Die Wertpapierexperten von JPMorgan haben das Zumtobel-Kursziel von 19,00 auf 20,40 Euro erhöht. Die Bewertung "Overweight" wird indes bestätigt. Die Gewinnschätzungen wurden zudem erhöht.

Die Zumtobel-Ergebnisse im ersten Quartal lagen großteils innerhalb der Erwartungen. Das Wachstum entwickelte sich besser als gedacht, während die Margen etwas schwächer waren. Zumtobel zeigt deutliche Reorganisationsmaßnahmen, das Management verfolgt dabei eine höhere Effizienz und bessere Margen. Der größere Marktanteil bei LED-Komponenten gibt den Analysten zusätzliches Vertrauen in das Unternehmen.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die JPMorgan-Analysten 0,66 Euro für 2014/15, sowie 1,37 bzw. 1,76 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,20 Euro für 2014/15, sowie 0,45 bzw. 0,65 Euro für 2015/16 bzw. 2016/17.


JPMorgan reduziert Dividendenschätzung für VIG

Die Wertpapierexperten JPMorgan-Analysten haben die Dividendenschätzungen für die Vienna Insurance Group drastisch reduziert. Die Prognose für das Jahr 2014 wurde von zuvor 2,88 auf 1,40 Euro reduziert. Das Kursziel wurde indes von 36,43 auf 36,90 Euro erhöht. Das Anlagevotum "Neutral" wird beibehalten.

Die Experten passen die Prognose aufgrund einer veränderten Dividendenstrategie der Vienna Insurance Group an. JPMorgan geht nun von einer Strategie aus, die ein konstantes Dividendenwachstum sicherstellt. Bisher hatte man angenommen, dass die VIG hohe Auszahlungsraten bevorzugen würde.

Die Analysten erwähnen zudem einen Kommentar von Standard & Poor's im Juli. Demnach hatte die Ratingagentur der VIG eine exzellente Kapitalausstattung bescheinigt, die die Anforderungen für ein AAA-Rating sogar übertreffen würde.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die JPMorgan-Analysten 3,52 Euro für 2014, sowie 3,61 Euro für das Folgejahr. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 1,40 (zuvor: 2,88) Euro für 2014, sowie 1,50 (2,95) Euro für 2015.


Baader Bank zu CA Immo

Die Analysten der Baader Bank haben das CA Immo-Kursziel von 16,10 auf 17,20 Euro erhöht. Das Anlagevotum "Buy" wurde beibehalten.

Die Wertpapierexperten bewerten die Aktie weiterhin als attraktiv. Der Discount auf den Buchwert für 2015 von CA Immo liegt bei etwa 26 Prozent, die Mitbewerber weisen hier nur 10 Prozent Discount auf. Gleichzeitig rechnen die Analysten mit einer Verbesserung der Rentabilität des Unternehmens (Funds from Operations, FFO), womit man zum Niveau der Konkurrenz aufschließen könne.

Neben dem teilweisen Verkauf des Logistik-Portfolios und einer weiteren Reduktion der Abhängigkeit von Hypothekenbanken, ist vor allem der weitere Abbau von Leerstellen impulsgebend für die Aktie.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Baader Bank-Analysten 0,73 Euro für 2014, sowie 0,84 bzw. 0,95 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,45 Euro für 2014, sowie 0,55 bzw. 0,57 Euro für 2015 bzw. 2016. (APA, 3.9.2014)

Share if you care.