Impfstoff gegen Dengue-Fieber laut Hersteller in Tests erfolgreich

3. September 2014, 10:07
14 Postings

Der Wirkstoff soll die Zahl der Krankheitsfälle um 60 Prozent senken

Paris - Der französische Pharmakonzern Sanofi hat nach eigenen Angaben den ersten Impfstoff gegen die Tropenkrankheit Dengue-Fieber entwickelt. Die abschließende klinische Studie habe ergeben, dass der Wirkstoff die Zahl der Krankheitsfälle um rund 60 Prozent reduziere, teilte Sanofi am Mittwoch mit.

100 Millionen Erkrankungen

Der Impfstoff solle nun in der zweiten Jahreshälfte 2015 auf den Markt kommen. Einige Analysten trauen dem Medikament einen Jahresumsatz von einer Milliarde Euro zu. Dengue-Fieber ist weltweit die sich am schnellsten verbreitende Tropenkrankheit. Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge erkranken jährlich rund 100 Millionen Menschen an der von bestimmten Stechmücken übertragenen Viruserkrankung.

Häufigste Virus-Erkrankung, die Touristen mitbringen

Der Wirkstoff wurde in der letzten klinischen Studie an mehr als 20.000 Kindern in Lateinamerika getestet. Zuvor war das Mittel bereits bei Patienten in Asien eingesetzt worden. Dabei habe sich herausgestellt, dass die Impfung vor allem bei Patienten, die bereits mit dem Virus in Kontakt gekommen sind, die Abwehrkräfte stärke. Auch für Touristen könnte der Wirkstoff aber interessant sein, da er die Wahrscheinlichkeit eines schweren Krankheitsverlaufs drastisch reduziere, teilte der Pharmakonzern mit. Dengue-Fieber gilt als die häufigste Virus-Erkrankung, die Touristen aus den Tropen mitbringen. (APA/Reuters, derStandard.at, 3.9.2014)

Share if you care.