Direktor Claas Danielsen verlässt Dok Leipzig 

2. September 2014, 13:48
posten

Will sich mehrere Monate Auszeit nehmen - Kommende Ausgabe von 27. Oktober bis 2. November

Der langjährige Direktor des Leipziger Festivals für Dokumentar- und Animationsfilm, Claas Danielsen (48), gibt seinen Posten auf. Nach zehn Jahren will er das Dok Leipzig nach der kommenden Ausgabe verlassen. Im neuen Jahr wolle er sich mehrere Monate Auszeit nehmen, um neue Ideen und Projekte in Ruhe zu sortieren, teilte Danielsen mit.

Das Dok Leipzig ist neben Amsterdam eines der angesehensten und ältesten Dokumentarfilmfestivals der Welt. Danielsen habe das Festival vom 20. ins 21. Jahrhundert gebracht und dessen internationalen Stellenwert gesteigert, sagt der Vorstand der Defa-Stiftung, Ralf Schenk. Die Stiftung verleiht bei dem Filmfest selbst einen Preis.

In diesem Jahr zeigt das Dok Leipzig vom 27. Oktober bis 2. November rund 350 Filme aus aller Welt. In fünf Wettbewerbskategorien konkurrieren 80 Filme. (APA, 2.9.2014)

Share if you care.