Caravan Salon 2014: "Glamping" statt Camping

Ansichtssache2. September 2014, 17:37
120 Postings

In Düsseldorf steht zurzeit der größte Campingplatz der Welt. Knapp 600 Aussteller zeigen, wie der mobile Wohnraum der Zukunft aussieht

Sie ist die weltweit größte Messe für Wohnwagen, Reisemobile und eigentlich alles, womit man sich das Wohnen auf Achse annehmlicher gestalten kann: Der Caravan Salon in Düsseldorf.

580 Aussteller fahren seit 30. August nicht weniger als 1800 einschlägige Freizeitgeräte auf. Vom fahr- und ausfahrbaren Haus bis zu smarten Lösungen für den Spontan-Camper wird hier alles geboten, was Reise-Szene hergibt.

Leichtbau und Luxus

Klar erkennbar sind einige Entwicklungen (digitale Vernetzung der unterschiedlichen Bord-Systeme, schlaue Variabilitätslösungen, spritsparender Leichtbau) sowie die Gewissheit, dass der Naturromantik ein immer ausgefeilterer Luxus hingestellt wird. "Glamping" nennt sich dieser aus den USA anlandende Trend, der die Umwelt nur mithilfe von Nappaleder, Walnussholz-Intarsien und LED-Beamern in der Massagedusche erträglich macht.

Wir zeigen einige Impressionen vom Caravan Salon Düsseldorf.

foto: messe duesseldorf / ctillmann

Der mobile Pärchenhit: 428 PS und 18 Tonnen Gesamtgewicht sind dem Vario Perfect 1100 aus dieser Perspektive nicht anzusehen. Der Preis schon eher: 893.165 Euro für das hier gezeigte Modell.

1
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Der Vario Perfect von außen. Der Luxusliner nimmt 500 Liter Trinkwasser und ein Auto für den Kurztrip.

2
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Ein paar Nummern kleiner geht der türkische Hersteller Pino Caravans die Sache an. Trotz verhältnismäßig kleiner Preise (ab etwa 8000 Euro) sind Fließwasser und Gaskocher an Bord.

3
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Sehr schick ist auch dieser Dachausbau eines Fiat Panda.

4
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Neben der Zeltversion gibt's auch einen Schlafraum, der aus der Dachbox wächst.

5
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Ein Blick in die Messehalle: 580 Aussteller bespielen bis 7. September die Düsseldorfer Hallen. Mindestens 170.000 Besucher werden erwartet.

6
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Im Außenbereich wird klassische Campingplatz-Optik geboten.

7
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Eine Art "Campertainer" ist dieser Wohnwagen, will er doch nicht nur Schlafstätte, sondern auch Kleinboot sein.

8
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Drinnen in der Halle sind auch schlaue Lösungen gefragt. Wenig Raum so sinnvoll wie möglich zu nutzen, ist ja so etwas wie das Mantra der Szene. Hier wird eine sogenannte Campingbox für Kleinbusse und Transporter präsentiert. Die wird einfach in den Kofferraum des Fahrzeugs gestellt und integriert Küche, Kocher, Wasserversorgung und ein Bett.

9
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Allerlei Gestaltungsmöglichkeiten fährt dieser Anhänger aus. Nicht schlecht: die beiden integrierten Fahrradhalterungen.

10
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Ein multiples Innenleben trägt auch dieser VW Camper mit sich herum.

11
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Ziemlich retro aber nicht weniger charmant wirkt diese Lösung. Einfach die Seitenwand hochgeklappt - und schon ist die überdachte Terrasse in die Landschaft gesetzt.

12
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Das ist übrigens nicht ernst gemeint, sondern bloß ein Gag eines Spezialfahrzeug-Herstellers.

13
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Stichwort "Glamping" oder die maximale Aufladung des Instant-Wohnens mit allen erdenklichen Annehmlichkeiten. Der Luxus-Trend ist in den USA schon länger bekannt, Europa kann sich nicht mehr entziehen. Der "Performance" des Herstellers Volkner hat nicht nur ausfahrbare Erker, sondern parkt auch das Zweitauto zwischen den Achsen. Da staunt der Nachbar am Campingplatz.

14
foto: messe duesseldorf / ctillmann

So sieht der Volkner von innen aus. Dieses Panorama kostet 1,5 Millionen Euro Ab-Hof-Preis.

15
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Ziemlich humorlos geht hingegen das 231 PS starke Expeditionsmobil EX480 von Bimobil das Thema an: das abgeschrägte Heck samt hochklappbarer Stoßstange garantieren jene Geländegängigkeit, die das Mercedes-Atego-Chassis samt Allrad versprechen.

16
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Abenteuer und Besitzstandanzeige verbindet hingegen dieser Mercedes Zetros. 18 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht werden von einem 326-PS-Dieselmotor durchs Gelände bugsiert. Watfähigkeit, falls jemand fragt: bis 1,2 Meter.

17
foto: messe duesseldorf / ctillmann

Das rustikale Äußere wird von einer feinen Innenausstattung ausgeglichen. Für adäquate Atmosphäre inmitten der unwirtlichen Natur sorgen Echtholzfurniere und ein Natursteinboden. (sts, derStandard.at, 2.9.2014)

Link

Caravan Salon Düsseldorf

18
Share if you care.