Nintendo entlässt 320 Mitarbeiter in Europa

2. September 2014, 13:21
22 Postings

Zentrale in Deutschland und Lokalisierungsabteilung betroffen

Nintendo hat mit ende August 320 Mitarbeiter in Standorten in Europa entlassen, heißt es in einer Stellungnahme gegenüber Kotaku.

Deutschland betroffen

130 davon waren Vollzeitangestellte in der Europazentrale in Großostheim, Deutschland. Die restlichen 190 arbeiteten für das European Localisation Development (ELD) und waren über eine Agentur angestellt. Nintendo will sich mit den Umstrukturierungen besser auf die neuen Herausforderungen des kompetitiven Videospielmarkts einstellen, nachdem in den vergangenen Jahren das Geschäft mit Spielkonsolen (vor allem der Heimkonsole Wii U) eingebrochen war. (zw, derStandard.at, 2.9.2014)

Links

Kotaku

  • Artikelbild
    foto: reuters/kevork djansezian
Share if you care.