Übelkeit bis Euphorie: Senioren staunen über Virtual Reality

Video8. September 2014, 09:39
46 Postings

VR-Brille Oculus Rift fasziniert ältere Semester

Oculus Rift hat einen neuen Hype um Virtual Reality ausgelöst und der Technologie zu einer Renaissance verholfen. Vor allem jüngere, technikaffine Generationen sind fasziniert von den Möglichkeiten, die die VR-Brille etwa im Bereich Spiele und Unterhaltung bietet.

Nun haben die Youtuber Fine Brothers Productions, bekannt für ihre "Kids React"-Videos, in welchen sie oft Kinder mit älterer Technologie wie Walkmans konfrontieren, ältere Semester zu einem Ausflug mit der Oculus Rift gebeten und sie in verschiedene Welten eintauchen lassen.

Von Haus am Meer bis Horror

Das Experiment führte die erstaunten Probanden, die die klobige Brille dem Aussehen nach etwa für Weltraum-Equipment oder ein Gerät zur Gedankenkontrolle einstuften, durch ein Haus am Meer, auf eine wilde Achterbahnfahrt und in eine gespenstische Szene in einem dunklen Zimmer.

Faszination und Übelkeit

Die Senioren zeigten sich allesamt fasziniert von der Rundumsicht und Immersion, welche Oculus Rift gewährt, machten vereinzelt aber auch Bekanntschaft mit negativen Effekten. Während ein Herr vor Euphorie beinahe außer sich geriet, musste eine Dame aufgrund von Übelkeitserscheinungen pausieren.

Verwendet wurde die erste Entwicklerversion der Rift. Die mittlerweile bestellbare zweite Generation soll Unwohlsein ("Motion Sickness") durch höhere Auflösung und zusätzliches Tracking des Oberkörpers vermeiden.

Potenzial

Auch das Potenzial beurteilten die Tester vielfältig. So sahen sie etwa Verwendungsmöglichkeiten wie virtuelle Reisen und Museumsbesuche für Menschen, die derlei Unternehmungen mobilitätsbedingt nicht mehr selbst absolvieren könnten. Gleichzeitig wurde aber auch die Befürchtung geäußert, dass durch derlei Technologie realer, interpersonaler Kontakt abnehmen könnte. (gpi, derStandard.at, 08.09.2014)

thefinebros
Share if you care.