Walther-Rode-Preis 2014 für "Falter"-Chefredakteur Klenk

2. September 2014, 10:14
6 Postings

Mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 6. Oktober überreicht

Wien - Der Chefredakteur der Wiener Wochenzeitung "Falter", Florian Klenk, wird mit dem Walther-Rode-Preis 2014 ausgezeichnet. Überreicht werden soll die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung am 6. Oktober im Literaturhaus Wien, wie das Medienhaus Wien am Dienstag mitteilte. Prämiert werde damit Journalismus, "dessen vorbildliche Qualität wissenschaftlich begründbar ist".

Klenk zeichne sich durch sein Engagement aus, dem es zu verdanken sei, "dass in den vergangenen Jahren Probleme und Skandale in der österreichischen Justiz mit hoher fachlicher Kompetenz aufgedeckt und analysiert wurden", wie es in der Jurybegründung heißt. Der Rode-Preis wird im Andenken an den österreichischen Rechtsanwalt und Publizisten Walther Rode (1876-1934) vergeben. Im Vorjahr wurde das Redaktionsteam von "Dossier.at" ausgezeichnet, 2012 ging der Preis an Ulla Kramar-Schmid und Michael Nikbakhsh ("Profil"), 2011 wurde "Diagonal" (Ö1) prämiert. (APA, red, 2.9.2014)


Share if you care.