Ederer soll Aufsichtsrats-Chefin bei ÖBB werden

1. September 2014, 17:43
20 Postings

Holding-Aufsichtsrat am 11. September

Wien - Nach dem Wechsel von Alois Stöger (SPÖ) vom Gesundheits- ins Infrastrukturministerium steht im Bahnbereich nun eine Personalentscheidung an. Nach dem Tod des langjährigen ÖBB-Aufsichtsratspräsidenten Horst Pöchhacker muss die Funktion nachbesetzt werden. Es wird allgemein davon ausgegangen, dass die ehemalige Siemens-Direktorin Brigitte Ederer höchstwahrscheinlich den Vorsitz bekommen wird.

Ederer sitzt seit März 2014 im Aufsichtsgremium der Staatsbahn. Aufsichtsratsvizepräsidenten der ÖBB Holding sind derzeit Ludwig Scharinger und Herbert Kasser sowie der Konzernbetriebsratsvorsitzende Roman Hebenstreit. Für den 11. September ist der nächste Holding-Aufsichtsrat angesetzt.

Die ehemalige Europa-Staatssekretärin und Wiener Finanz-und Wirtschaftsstadträtin Ederer (SPÖ) war im Herbst 2013 vorzeitig aus dem Vorstand des Siemenskonzerns ausgeschieden. Derzeit ist sie Aufsichtsrätin bei der ÖIAG, bei Infineon Österreich, bei Boehringer Ingelheim in Wien und bei Schoeller-Bleckmann Oilfield Equipment. Bei der Wien Holding ist Ederer Aufsichtsratsvorsitzende. (APA, 1.9.2014)

Share if you care.