Geckos ließen für Sex-Experimente im All ihr Leben

2. September 2014, 14:02
63 Postings

Russischer Forschungssatellit mit Tieren an Bord wieder auf der Erde - Fünf Tiere nach Panne im Satelliten tot zur Erde zurückgekehrt

Moskau - Nach knapp eineinhalb Monaten im Weltall ist der russische Forschungssatellit "Foton-M" wieder zur Erde zurückgekehrt. Mit an Bord: Geckos, Fruchtfliegen und Mikroorganismen. Der rund 7.000 Kilogramm schwere Satellit landete im Gebiet Orenburg am Ural nahe der Grenze zu Kasachstan, wie die Moskauer Raumfahrtbehörde Roskosmos mitteilte.

An Bord des Satelliten befanden sich insgesamt 22 wissenschaftliche Experimente, darunter auch fünf Geckos, deren Reaktion auf Mikrogravitation untersucht werden soll. Die fünf Reptilien haben den Test der russischen Raumfahrtagentur Roskosmos zu Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf ihr Sexualleben allerdings mit dem Leben bezahlt: Wie die Agentur einräumte, kehrten alle fünf Geckos tot von ihrer Expedition zurück. Ersten Untersuchungen zufolge sind die Geckos erfroren, als das Heizsystem in dem Satelliten vorübergehend ausfiel. Mehrere Fruchtfliegen überlebten hingegen - und vermehrten sich im All sogar.

Keine Gecko-Experimente mehr im All

Für die Russische Akademie der Wissenschaften bedeutet der Kältetod der Geckos das Aus für Versuche mit Reptilien im All: "Wir werden sie nicht mehr verwenden, da technische Probleme bei solchen Forschungsflügen nie auszuschließen sind", sagte der Biologe Sergej Saweljew am Dienstag der Agentur Interfax zufolge in Moskau.

Die Flugkörper war am 19. Juli ins All geschossen worden und hätte ursprünglich zwei Monate im All rund 500 Kilometer über der Erdoberfläche schweben sollen. Allerdings hatten die Wissenschafter wegen technischer Probleme zeitweilig den Kontakt zum Satelliten verloren. Sie entschieden sich deshalb für eine vorzeitige Rückkehr des Forschungssatelliten. (APA/red, derStandard.at, 2.9.2014)


Link
Russianspaceweb.com: Foton-M4 completes its mission

  • Foton-M ist vorzeitig zurück gekehrt. Die fünf Geckos an Bord bezahlten Tests zu Sex im All mit ihrem Leben.
    illu.: esa

    Foton-M ist vorzeitig zurück gekehrt. Die fünf Geckos an Bord bezahlten Tests zu Sex im All mit ihrem Leben.

Share if you care.