Euro am Vormittag kaum bewegt

8. September 2014, 12:25
posten

Britisches Pfund Sterling belastet von schottischen Unabhängigkeitsplänen

Der Euro hat sich gegenüber dem US-Dollar am späten Montagvormittag wenig bewegt zum Richtkurs der EZB vom Freitag und auch kaum verändert gegenüber dem Niveau von heute Früh gezeigt. Gegen 11.00 Uhr tendierte die Gemeinschaftswährung bei 1,2945 Dollar, in der Früh lag sie bei 1,2940 Dollar. Der EZB-Richtkurs wurde am Freitag bei 1,2948 Dollar fixiert.

Deutlich aufwärts ging es für den Euro hingegen gegenüber dem britischen Pfund Sterling, das belastet vom Umfragehoch der schottischen Abspaltungs-Befürworter auf seinen tiefsten Stand zum US-Dollar seit einem Jahr gerutscht war. Zehn Tage vor der Volksabstimmung über die schottische Unabhängigkeit sind deren Befürworter heuer erstmals führend in den Umfragen. Zudem hat sich die Preissteigerung am britischen Häusermarkt im August deutlich eingebremst. Nach einem Juli-Preisanstieg von 1,2 Prozent zum Vormonat legten die Immo-Preise im August nur um 0,1 Prozent zu. Analysten begründen dies mit der Erwartung höherer Zinsen und schwächelndem Lohnwachstum. (APA, 8.9.2014)

Share if you care.