Giro-Sieger Quintana erstrahlt in Rot

31. August 2014, 18:42
14 Postings

Moviestar-Profi übernimmt auf harter neunter Etappe mit vier Bergwertungen Führung - Froome verliert an Boden

Aramon Valdelinares - Der kolumbianische Radprofi Winner Anacona (Lampre-Merida) hat die anspruchsvolle neunte Etappe der 69. Spanien-Rundfahrt gewonnen. Auf dem 185 km langen Teilstück von Carboneras de Guadazón nach Amarón Valdelinares über vier schwere Bergwertungen distanzierte der 26-Jährige die Favoriten um den Gesamtsieg um rund zwei Minuten, verpasste aber knapp die Übernahme des Roten Trikots des Spitzenreiters.

In dieses schlüpfte sein Landsmann und Giro-Sieger Nairo Quintana (Movistar), der nun drei Sekunden Vorsprung auf den zweimaligen Tour-Gewinner Alberto Contador (Spanien/Tinkoff-Saxo) und acht Sekunden Vorsprung auf den bisherigen Leader Alejandro Valverde (Spanien/Movistar) aufweist. Tagessieger Anacona ist Vierter im Gesamtklassement.

Das Finish des neunten Teilstücks hatte es in sich. Auf den letzten 50 Kilometern mussten bei strömendem Regen drei Bergwertungen bewältigt werden. Dem ständig steigenden Tempo der Verfolger der Spitzengruppe fiel am Ende auch Chris Froome zum Opfer. Der Brite verlor auf seine direkten Konkurrenten wertvollen Boden und fiel im Gesamtklassement auf Rang fünf mit 28 Sekunden Rückstand zurück.

Am Montag ist bei der Vuelta Ruhetag. Weiter geht es am Dienstag mit der zehnten Etappe, einem 36,7 km langen Einzelzeitfahren von Real Monasterio de Santa Maria nach Borja. (sid/apa/red - 31.8. 2014)

Ergebnis 9. Etappe der Vuelta von Carboneras de Guadazaon nach Aramon Valdelinares (185 km): 1. Winner Anacona (COL) Lampre 4:34:15 Stunden - 2. Alexej Luzenko (KAZ) Astana 45 Sek. zurück - 3. Damiano Cunego (ITA) Lampre 50 - 4. Javier Moreno (ESP) Movistar 1:04 Min. - 5. Peio Bilbao (ESP) Caja Rural 1:12 - 6. Jerome Coppel (FRA) Cofidis 1:21. Weiter: 171. Matthias Krizek (AUT) Cannondale 26:42 Min.

Gesamtwertung: 1. Nairo Quintana (COL) Movistar 35:58:05 Stunden - 2. Alberto Contador (ESP) Tinkoff 3 Sek. zurück - 3. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 8 - 4. Winner Anacona (COL) Lampre 9 - 5. Christopher Froome (GBR) Sky 28. Weiter: 150. Krizek 1:17:26 Stunden

Share if you care.