Islamisten stürmten leerstehende US-Botschaft in Libyen

31. August 2014, 17:32
20 Postings

Mehrere Diplomaten verließen nach andauernden Kämpfen das Land

Tripolis - Islamistische Milizionäre haben offenbar das leerstehende Gebäude der US-Botschaft in der libyschen Hauptstadt Tripolis gestürmt. Das berichtete der Fernsehsender Al-Arabiya am Sonntag. US-Botschaftsmitarbeiter waren bereits Ende Juli aus Libyen abgezogen worden.

Al-Arabiya bezog sich auf ein Video, das Unbekannte im Internet hochgeladen haben sollen. Es zeigt Männer auf dem mutmaßlichen Botschaftsgelände, einige springen vom Dach eines Gebäudes in einen Swimming Pool. Bei den Männern soll es sich um Anhänger der Islamisten-Koalition Fajr Libia (Libyens Morgendämmerung) handeln. Fajr Libia setzt sich aus ehemaligen Revolutionsbrigaden zusammen, die am Sturz des Langzeitherrschers Muammar al-Gaddafi beteiligt waren.

Wegen der seit Mitte Juli tobenden Gefechte zwischen Fajr Libia und anderen verfeindeten Milizen um den Flughafen von Tripolis hatten zahlreiche ausländische Diplomaten das Land verlassen. Neben den US-Diplomaten waren auch Vertreter der Vereinten Nationen abgereist. (APA, 31.8.2014)

Share if you care.