Der Himmel weint zum Schulbeginn

31. August 2014, 17:11
43 Postings

Niedrige Temperaturen für den Osten Österreichs angekündigt - Wiener Öffis mit Fahrplan-Änderungen, Intervalle werden verkürzt

Am Montag beginnt in Wien, Niederösterreich und im Burgenland die Schule. Rein vom Wetter her dürfte keine große Freude aufkommen: Kühl, feucht, regnerisch - so prognostiziert die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) das Wetter für Österreichs Osten. Der Wind weht schwach bis mäßig, um den Alpenostrand teils lebhaft aus Nordwest. Frühtemperaturen zwischen acht und 14 Grad, Nachmittagstemperaturen elf bis 19 Grad.

Änderungen bei Öffis in Wien

In Wien verkürzen die Wiener Linien die Intervalle für U-Bahn, Straßenbahn und Bus. So kommt zum Beispiel auf der U1 in der Stoßzeit etwa alle 2,5 Minuten ein Zug, bei der Straßenbahnlinie 6 alle drei Minuten. Damit endet der Sommerfahrplan der Wiener Linien.

Die Öffis verzeichnen im Hochsommer durchschnittlich rund 25 Prozent weniger Fahrgäste als im restlichen Jahr und passen daher in der Ferienzeit den Fahrplan an. Das Semesterticket für Studierende gilt aber bereits ab Montag, 1. September. Das Ticket ist bis 31. Jänner 2015 gültig und kostet für Studentinnen und Studenten mit Hauptwohnsitz in Wien 75 Euro. All jene, die ihren Hauptwohnsitz nicht in Wien gemeldet haben, bezahlen 150 Euro. Mehrere Bundesländer bieten ihren Studierenden in Wien Zusatzförderungen an.

Semestertickets online

Die Semestertickets sind ohne Wartezeiten über den Ticket-Shop der Wiener Linien erhältlich: http://shop.wienerlinien.at. Online gekaufte Tickets können bei Verlust unentgeltlich noch einmal ausgedruckt werden. Ebenfalls möglich ist die Bestellung mit der Handy-App "Wiener Linien". Damit wird das Semesterticket direkt am Display angezeigt.

Für die Schülerinnen und Schüler des neuen Bildungscampus Sonnwendviertel beim dem neuen Hauptbahnhof steht mit Schulbeginn die Buslinie 14A als neuer Zubringer zur Verfügung. In Fahrtrichtung Reumannplatz halten die Busse dann in der Herndlgasse vis a vis des Schulareals, das einen Kindergarten, eine Volksschule und eine Neue Mittelschule beherbergt. In Fahrtrichtung Neubaugasse entsteht eine zusätzliche Haltestelle im Bereich Gudrunstraße/Scheugasse. Der 14A verbindet den Bildungscampus direkt mit der U1-Station Keplerplatz, die nur wenige Gehminuten entfernt ist. (APA, red, 31.8.2014)

  • Die Ferien sind vorüber, im Osten Österreichs beginnt die Schule.
    foto: dpa/frank rumpenhorst

    Die Ferien sind vorüber, im Osten Österreichs beginnt die Schule.

Share if you care.