Apples Wearable soll rund 400 Dollar kosten

31. August 2014, 13:03
90 Postings

Preis ist allerdings noch nicht fix, Smartwatch/Fitnessband könnte in verschiedenen Versionen erscheinen

Nur noch etwas mehr als eine Woche soll es dauern, bis Apple der Öffentlichkeit sein iPhone 6 und ein neues Gerät im Bereich Wearables präsentiert. Etwas mehr als eine Woche also, in der die Gerüchteküche im Silicon Valley noch einmal heiß läuft. Die neueste Meldung: Apple soll für sein Wearable einen Preis von 400 Dollar einkalkuliert haben. Das berichtet re:code unter Berufung auf Apple-interne Quellen.

Wohl ab 350 Euro

Umgerechnet würde Apples Smartwatch oder Fitnessband - welchen Zweck die iWatch erfüllt, ist noch nicht klar - also rund 300 Euro kosten. Aufgrund der Preispolitik der größeren IT-Konzerne ist allerdings damit zu rechnen, dass bei einem EU-Start zu 400 Dollar mindestens 350 Euro verlangt werden.

Konkurrenz ist billiger

Damit läge Apple im High-End-Bereich der Wearables: Samsungs Gear 2 kostet 300 Dollar, Geräte auf Android Wear durchschnittlich 200 Dollar. Inwiefern Apple den Preisunterschied wettmachen wird, ist noch unklar. Bereits vor einigen Monaten sprach Apple-Chef Tim Cook davon, dass es zwar einige gute Entwicklungen im Bereich Wearables, aber "noch nichts Großartiges" gäbe - der Bereich sei also "reif, erobert zu werden." Bis zur Markteinführung soll es allerdings noch bis nächstes Jahr dauern. (fsc, derStandard.at, 31.8.2014)

  • Etwas teurer als die Konkurrenz: Auch Apples iWatch ist im High-End-Sektor positioniert, berichtet re:code
    foto: apa/dpa

    Etwas teurer als die Konkurrenz: Auch Apples iWatch ist im High-End-Sektor positioniert, berichtet re:code

Share if you care.