72 UN-Soldaten auf dem Golan befreit 

31. August 2014, 15:43
89 Postings

44 weitere Blauhelmsoldaten der Fidschi-Inseln jedoch weiter in der Gewalt der radikal-islamischen Al-Nusra-Front

Bagdad/New York - Nach fast siebenstündigen Kämpfen gegen syrische Extremisten sind alle 72 belagerten philippinischen UN-Soldaten auf den Golanhöhen in Sicherheit. Das teilte der philippinische Militärchef Pio Catapang am Sonntag in Manila mit.

44 weitere Blauhelmsoldaten der Fidschi-Inseln sind jedoch weiter in der Gewalt der radikal-islamischen Al-Nusra-Front.

Auf dem Golan hatten UN-Soldaten am Samstag in einem Vorstoß 32 philippinische Kameraden aus Kämpfen mit der Nusra-Front befreit, teilten die Vereinten Nationen (UN) in New York mit. Den weiteren 40 Philippinern sei es nach Angaben des philippinischen Militärs gelungen, sich in der Nacht zum Sonntag in ein sicheres Gebiet abzusetzen.

Die Blauhelmsoldaten von den Philippinen waren seit zwei Tagen an ihrem Standort eingekesselt und hatten sich gegen Angriffe der Rebellen gewehrt. Weitere Mitglieder der UN-Beobachtertruppe von den Fidschi-Inseln befinden sich noch in Gefangenschaft der Miliz. Die UN-Soldaten beobachten auf den Golanhöhen den Waffenstillstand zwischen Israel und Syrien. (APA, derStandard.at, 30.8.2014)

Share if you care.