Manchester United holpert weiter

30. August 2014, 20:42
64 Postings

Auch mit Neuzugang Angel di Maria reicht es bei Aufsteiger Burnley nur zu einem 0:0 - Chelsea gewinnt 6:3

Burnley - Manchester United und Teammanager Louis van Gaal müssen auch nach dem Debüt von Angel Di Maria weiter auf den ersten Saisonsieg warten.

Auch mit dem erstmals auftretenden argentinischen Vizeweltmeister kam der Rekordmeister am Samstag in der englischen Premier League nicht über ein 0:0 beim ebenfalls noch sieglosen Aufsteiger FC Burnley hinaus.

Vier Tage nach der 0:4-Blamage im Liga-Pokal beim Drittligisten Milton Keynes Dons enttäuschte ManU erneut, Rekordeinkauf Di Maria wurde nach einer unauffälligen Leistung in der 69. Minute ausgewechselt.

Die neuformierte Mannschaft van Gaals hatte zwar, vor allem in der zweiten Halbzeit mehr Spielanteile, blieb gegen das wacker kämpfende Burnley aber kaum zu Torchancen. Mit nun zwei Punkten aus drei Spielen hinkt Manchester seinen Ansprüchen nach wie vor weit hinterher.

"Du musst Tore schießen"

Um an erfolgreiche Zeiten anzuknüpfen wurden in diesem Sommer bereits rund 130 Mio. Pfund (163,5 Mio. Euro) in neue Spieler investiert. Diese Summe wird bald noch weiter steigen, denn die Verpflichtung des niederländischen Teamspielers Daley Blind von Ajax Amsterdam um 17,5 Millionen Euro ist so gut wie fix.

"Wir waren die bessere Mannschaft, besonders in der zweiten Halbzeit. Wir haben Chancen kreiert, aber du musst Tore schießen. Daran sind wir gescheitert", sagte van Gaal: "Ein Verein wie Manchester United muss gewinnen. Wir haben zwei von neun möglichen Punkten, das ist enttäuschend."

City verliert, neun Goals in Goodison

Nach United stolperte auch Stadtrivale Manchester City. Der Meister musste sich daheim Stoke überraschend 0:1 geschlagen geben. Die Gäste, bei denen Marko Arnautovic auf der Ersatzbank saß, siegten dank eines Treffers von Mame Biram Diouf (58.).

Die Tabellenführung übernahm der FC Chelsea mit dem dritten Sieg in Serie. Die Londoner triumphierten in einer turbulenten Partie beim FC Everton mit 6:3 (2:1). Neuzugang Diego Costa (1./90.) schnürte dabei einen Doppelpack. Bei Everton traf der am Dienstag verpflichtete Samuel Eto'o gegen seinen Ex-Klub sechs Minuten nach seiner Einwechslung zum zwischenzeitlichen 3:4.

Ebenfalls eine weißer Weste trägt der Tabellenzweite Swansea City nach einem 3:0 (2:0) gegen West Bromwich Albion. (sid/red - 30.8. 2014)

  • Angel di Maria schnuppert in Burnley erste Premier-League-Luft.
    foto: apa/epa/powell

    Angel di Maria schnuppert in Burnley erste Premier-League-Luft.

Share if you care.