Rätsel der wandernden Felsen gelöst

Ansichtssache29. August 2014, 19:23
90 Postings

Bild 1 von 7
foto: reuters/scripps institution of oceanography, university of california, san diego/handout

La Jolla / Wien - Bereits vor über 60 Jahren war George Stanley nahe dran, das Geheimnis aufzuklären: Der US-Geologe vermutete, dass Eisschollen die Ursache dafür sind, warum sich auf einem ausgetrockneten See im kalifornischen Death-Valley-Nationalpark über 300 Kilogramm schwere Steinbrocken hunderte Meter weit über die Ebene bewegen.

weiter ›
Share if you care.