Rath kehrte in die Gewinnzone zurück

29. August 2014, 13:08
posten

Nettogewinn erreichte 1,3 Millionen Euro, nach einem Verlust von rund 200.000 Euro davor

Wien - Der börsennotierte Feuerfest-Hersteller Rath ist im Halbjahr 2014 wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das Konzernergebnis (Nettogewinn) erreichte 1,3 Mio. Euro, nach einem Verlust von rund 200.000 Euro im Jahr davor. Operativ verbesserte sich das Ergebnis von -484.000 Euro auf +2,2 Mio. Euro. Der Umsatz ging allerdings von 38,4 auf 37,6 Mio. Euro zurück, geht aus dem Halbjahresbericht hervor.

Der Umsatzrückgang sei in erster Linie auf eine schwächere Nachfrage aus Westeuropa zurückzuführen, so die Firma am Freitag.

Aufgrund der Stilllegung des Werkes in Wirges (Deutschland) sowie "organisatorischer Anpassungen" in einzelnen Gesellschaften reduzierte sich der Mitarbeiterstand um 72 Personen auf 551.

Der Jahresumsatz 2014 soll den des Vorjahres um 3 bis 5 Prozent übersteigen, erwartet das Unternehmen laut Bericht. 2013 betrug der Umsatz 79,4 Mio. Euro. Für heuer wird zudem von einem deutlich positiven operativen Ergebnis (EBIT) ausgegangen. Das soll wie berichtet auch wieder eine Dividenden-Ausschüttung ermöglichen. Etwaige negative Währungsveränderungen sieht das Management als kritischen Einflussfaktor auf das Konzernergebnis. (APA, 29.8.2014)

Share if you care.