Firefox experimentiert mit werbefinanzierten Favoriten

29. August 2014, 08:54
24 Postings

Werden in neuen Tabs dargestellt - Vorerst nur in der Nightly-Version

Bereits vor einigen Monaten hatte Mozilla angekündigt, nach neuen Einnamequellen für den eigenen Open Source Browser suchen zu wollen. Nun beginnt man das erste solche Experiment.

Werbung

Wie The Next Web aufgespürt hat, werden in der aktuellsten Firefox Nightly-Version bereits Werbungen in neuen Tabs dargestellt. Konkrete werden neben den eigenen Favoriten nun auch Links auf Seiten prominent platziert, die für diese Positionierung zahlen. Diese sind mit dem Hinweis “sponsored” gekennzeichnet.

Ablauf

In einem kurzen Test erschien tatsächlich bereits der eine oder andere solcherart gesponserter Beitrag unter den “Directory Tiles”. Im Sinne der von Mozilla versprochenen Transparenz klärt eine kurze Information über dieses veränderte Verhalten auf, und es gibt die Möglichkeit die “Anreicherung” der Seite durch werbefinanzierte Inhalte zu unterbinden.

Information oder Werbung?

Mozilla will das Ganze aber nicht als reine Geldbeschaffungsmaßnahme verstanden wissen. So sei die Anzeige relevanter Inhalte vor allem für neue Nutzer von Interesse, hier werde man entsprechend nicht nur werbefinanziertes zeigen, sondern auch Seiten, die in der eigenen Region beliebt sind.

Verschwinden

Benutzt man den Firefox regelmäßig, sollen die vorgeschlagenen Seiten dann aber ohnehin recht flott hinter den eigenen Vorlieben und Favoriten verschwinden. Zudem versichert der Hersteller, dass durch die Werbedarstellung keinerlei Tracking erfolgt.

Zeitablauf

Unklar ist derzeit noch ab wann die gesponserten Einträge auch in einer stabilen Version des Browsers angezeigt werden. Angesichts der üblichen Zeitabläufe dürfte es aber erst 2015 soweit sein - sofern man das Experiment nicht wieder einstellt. (apo, derStandard.at, 29.8.2014)

  • Die aktuelle Firefox Nightly enthält nun auch - zum Teil werbefinanzierte - Vorschläge unter den "Directory Tiles".
    screenshot: andreas proschofsky / derstandard.at

    Die aktuelle Firefox Nightly enthält nun auch - zum Teil werbefinanzierte - Vorschläge unter den "Directory Tiles".

Share if you care.