Valverde holt Bergankunft und Gesamtführung

28. August 2014, 21:15
8 Postings

Spanischer Movistar-Radler gewinnt die 6. Etappe zwischen Benalmadena und dem Alto Cumbres Verdes

Der Spanier Alejandro Valverde hat am Donnerstag die erste Bergankunft der Vuelta für sich entschieden und damit auch die Gesamtführung übernommen. Der Movistar-Profi gewann das sechste Teilstück der Spanien-Rundfahrt über 167,1 km von Benalmadena zum Alto Cumbres Verdes oberhalb von La Zubia vor den zeitgleichen Ex-Tour-de-France-Siegern Chris Froome und Alberto Contador.

Der 34-Jährige setzte sich erst auf den letzten 300 Metern des vier Kilometer langen Schlussanstiegs am Fuße der Sierra Nevada etwas von seinen Rivalen ab. Einige Sekunden dahinter folgten die weiteren Co-Favoriten Joaquim Rodriguez (ESP) und Nairo Quintana. Der Giro-Sieger aus Kolumbien ist mit 15 Sekunden Rückstand der erste Verfolger von Valverde im Gesamtklassement. Knapp danach lauern die bei der diesjährigen Tour de France verletzt ausgeschiedenen Contador (+18 Sek.) und Froome (22).

Der bis dato führende Australier Michael Matthews hatte auf der Bergetappe in Andalusien erwartungsgemäß keine Chance. Auch der Wiener Matthias Krizek büßte viel Zeit ein. Bis zum ersten Ruhetag der dreiwöchigen Rundfahrt am Montag folgen noch zwei leichtere Etappen sowie eine weitere Bergankunft am Sonntag. (APA, 28.8.2014)

Spanien-Rundfahrt, Donnerstag
6. Etappe, Benalmadena - La Zubia/Alto Cumbres Verdes (Bergankunft/167,1 km)

1. Alejandro Valverde (ESP) Movistar 4:35:27 Std.
2. Chris Froome (GBR) Sky
3. Alberto Contador (ESP) Tinkoff beide gl. Zeit.
4. Joaquim Rodriguez (ESP) Katjuscha +8
5. Nairo Quintana (COL) Movistar 12
6. Fabio Aru (ITA) Astana 18
7. Esteban Chaves (COL) Orica 25

Weiters:
137. Matthias Krizek (AUT) Cannondale 11:59 Min.

Gesamtwertung

1. Valverde 22:48:08 Std.
2. Quintana +15 Sek.
3. Contador 18
4. Froome 22
5. Chaves 41
6. Rodriguez 45

Weiters:
116. Krizek 34:00 Min.

  • Valverde jubelt nach der 6. Etappe.
    foto: apa/epa/lizon

    Valverde jubelt nach der 6. Etappe.

Share if you care.