Gasexplosion in Wien-Margareten

28. August 2014, 22:08
26 Postings

Keine Verletzten - Bauarbeiten auf dem Dach möglicher Auslöser

Wien - Eine Gasexplosion im Dachgeschoß eines sechsstöckigen Wohnhauses in Wien-Margareten hat am Donnerstag kurz vor 18 Uhr für einen Einsatz der Berufsfeuerwehr gesorgt. Die Druckwelle konnte über die Dachziegel gut entweichen, was einen größeren Schaden verhindert haben dürfte. Verletzt wurde niemand, die Bewohner durften am Abend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

In dem Haus in der Brandmayergasse 33 wurden zum Zeitpunkt der Explosion Bauarbeiten durchgeführt, ein Zusammenhang damit konnte vorerst aber nicht festgestellt werden. Vermutungen, dass eine Gasflasche oder eine undichte Leitung das Unglück verursachte, blieben Gegenstand der Ermittlungen. (APA, red, 28.8.2014)

  • Die Explosion riss Dachziegel aus der Verankerung
    foto: apa/christian schwei

    Die Explosion riss Dachziegel aus der Verankerung

  • Die Wiener Berufsfeuerwehr sichert den Dachstuhl
    foto: apa/georg hochmuth

    Die Wiener Berufsfeuerwehr sichert den Dachstuhl

Share if you care.