Zusammenstoß zweier Protoplaneten - Genmutationen in Ebolaviren identifiziert

28. August 2014, 20:00
7 Postings

Zusammenstoß zweier Protoplaneten

Tucson - Bei dem im 2.000 Lichtjahre entfernten Sternhaufen NGC 2547 gelegenen Stern ID8 stellten US-Astronomen mit dem Spitzer-Weltraumteleskop ein kurzes Aufflackern im Infrarotbereich fest.

ID8 ist mit 35 Millionen Jahren ein junger Stern, dessen (hypothetisches) Planetensystem noch im Aufbau ist. Die Forscher interpretieren das Phänomen daher als Kollision zweier Protoplaneten in der den Stern umgebenden Staubscheibe. Ein ähnliches Schicksal widerfuhr einst der Proto-Erde. (red)

Abstract
Science: "Large impacts around a solar-analog star in the era of terrestrial planet formation"

Genmutationen in Ebolaviren identifiziert

Cambridge - Bei der Sequenzierung von Ebolaviren in Westafrika wurden 341 Mutationen im Vergleich zu Erregern früherer Ausbrüche entdeckt. Dazu kommen noch 55 Mutationen, die im Verlauf der jetzigen Epidemie in Westafrika auftraten.

Wie Forscher aktuell in "Science" berichten, wird man allerdings erst in einigen Monaten wissen, was diese Mutationen zu bedeuten haben. (red, DER STANDARD, 29.8.2014)

Abstract
Science: "Genomic surveillance elucidates Ebola virus origin and transmission during the 2014 outbreak"

Share if you care.