Römerzeitliche Klobrille aus Holz ausgegraben

29. August 2014, 11:21
33 Postings

2.000 Jahre altes Relikt fand sich am Hadrianswall

London - Einen 2000 Jahre alten Toilettensitz haben Archäologen in Nordengland ausgegraben. Die tadellos erhaltene hölzerne Klobrille fand Andrew Birley am Hadrianswall, einer römischen Grenzbefestigung, in Northumberland. Bisher seien nur steinerne Reste römischer Latrinen entdeckt worden, sagte er.

Wie die BBC berichtet, hoffen die Wissenschafter nun auf weiteres antikes Toilettenzubehör an der Fundstätte: Etwa Reste von natürlichen Schwämmen, wie sie die Römer statt Toilettenpapier benutzten.

Aber auch andere Alltagsgegenstände könnten dabei sein: "Mal ehrlich, wenn man was in eine römische Latrine fallen lässt, dann ist es unwahrscheinlich, dass man versucht, es wieder rauszufischen", sagte Birley. Am Hadrianswall haben er und seine Kollegen auch schon antike Babyschuhe und Briefe gefunden. (APA/red, derStandard.at, 28. 8. 2014)

Share if you care.