"Counter-Strike"-Spieler wird live von SWAT-Team überwältigt

Video28. August 2014, 14:33
157 Postings

Teure "Spaß"-Aktion wurde bei Livestream aufgezeichnet

Ein Mitglied des populären Youtube-Channels The Creatures ist das jüngste Opfer einer Swatting-Aktion geworden. In einem Video zu sehen ist, wie während einer Live-Übertragung eines "Counter-Strike"-Matches Jordan Mathewson (alias Kootra) in Littleton, Colorado, von einem Einsatztrupp der Polizei überwältigt und festgenommen wird.

Falschmeldung

Wie ein Sprecher der Polizei nachträglich erklärte, hatte das SWAT-Team auf einen anonymen Anruf reagiert, der Schüsse gemeldet hatte. Dem Anrufer nach wurden zwei Mitarbeiter angeschossen und andere Kollegen in Geiselhaft genommen. Eine Meldung, die sich nachträglich als falsch herausstellte.

Teurer Spaß

Tatsächlich geriet Mathewson ins Visier eines so genannten Swatters, einem wachsenden Phänomen in Kalifornien, bei dem "zum Spaß" Polizeitrupps auf Unschuldige gehetzt werden. Im jüngsten Fall erklärte der Sprecher der Polizei von Littleton, dass nach den Verursachern bereits gefahndet würde. Spaßanrufer müssen für die gesamten Kosten des Einsatzes (bis zu 10.000 Dollar) aufkommen und mit einer Haftstrafe von bis zu einem Jahr rechnen. (zw, derStandard.at, 28.8.2014)

amund johansen
  • Artikelbild
    bild: youtube
Share if you care.