Auch Aston Villa und QPR patzen im Ligacup

28. August 2014, 14:20
7 Postings

Weimann konnte Villa-Blamage nicht verhindern - Arnautovic bei Stoke-Sieg über Ertl-Team Portsmouth eingewechselt

Stoke-on-Trent - Einen Tag nach Manchester United sind am Mittwoch in der zweiten Runde des englischen Ligacups mit Aston Villa und den Queens Park Rangers die nächsten Premier-League-Klubs an unterklassigen Mannschaften gescheitert.

Andreas Weimann wurde bei der 0:1-Heimblamage von Aston Villa gegen Drittdivisionär Leyton Orient FC in der 62. Minute eingewechselt. Romain Vincelot sorgte in der 88. Minute per Kopf für den Sieg des Außenseiters. Während die Queens Park Rangers 0:1 bei Viertligist Burton Albion unterlagen, gab sich Sunderland beim 3:0 in Birmingham keine Blöße.

Marko Arnautovic wurde beim ungefährdeten 3:0-Erfolg von Stoke City über Viertligist Portsmouth FC in der 64. Minute eingewechselt. Johannes Ertl führte die Verlierer als Kapitän aufs Feld und war über die gesamte Spielzeit im Einsatz. Jonathan Walters traf zweimal (16., 47.), den Schlusspunkt setzte Peter Crouch in der 90. Minute. (APA, 28.8.2014)

Share if you care.