WHO: Epidemie breitet sich immer schneller aus

28. August 2014, 13:55
1 Posting

Bisher starben 1.552 Menschen an der Krankheit - ähnliche viele Opfer wie alle früheren Ebola-Ausbrüche zusammen

Freetown/Conakry/Lagos - Die Ebola-Epidemie in Westafrika breitet sich immer schneller aus. Wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am Donnerstag in Genf mitteilte, starben in Guinea, Liberia, Sierra Leone und Nigeria bis vergangenen Dienstag 1.552 Menschen an derKrankheit. Insgesamt registrierte die Organisation 3.069 bestätigte und Verdachtsfälle.

Mehr als 40 Prozent der Erkrankungen seien in den vergangenen drei Wochen erfasst worden. Der Ausbruch wurde im März bekannt.

Die Sterblichkeit in Westafrika liegt demnach im Mittel bei 52 Prozent. Sie reicht von 42 Prozent in Sierra Leone bis zu 66 Prozent in Guinea. Den Statistiken zufolge forderte die derzeitige Epidemie bisher ähnliche viele Opfer wie alle früheren Ebola-Ausbrüche zusammen. Laut WHO waren vor dem aktuelle Ausbruch insgesamt 2.387 Ebola-Erkrankungen erfasst, 1.590 Infizierte starben. (APA, derStandard.at, 28.8.2014)

Share if you care.