Bio-Anteil wächst langsam, aber stetig

28. August 2014, 13:14
103 Postings

Der höchste Bio-Anteil liegt in Österreich bei Eiern, Fleisch hat den größten Aufholbedarf

Wien - Der Bio-Anteil in den heimischen Supermärkten steigt zwar langsam, aber stetig. Über alle Warengruppen betrug der Anteil im Vorjahr 6,7 Prozent, nach 6,5 Prozent im Jahr 2012. Den größten Aufholbedarf gibt es nach wie vor bei Fleisch und Geflügel. Hier sind derzeit nur drei bzw. vier Prozent der Produkte biologisch hergestellt.

"Biofleisch kostet mindestens doppelt so viel wie konventionell hergestelltes Fleisch. Das ist eine Hemmschwelle für Konsumenten", meinte AMA-Marketing-Sprecherin Manuela Schürr. Aber auch das Angebot bei Biofleisch sei nicht so groß wie bei anderen Produkten. Den höchsten Bio-Anteil gibt es bei Eiern (17 Prozent), Milch (15 Prozent) und Kartoffeln (15 Prozent).

Ebenfalls über dem Durchschnitt liege der Anteil der Bio-Ware bei Joghurts (13 Prozent), Butter (11 Prozent) sowie Gemüse (13 Prozent) und Obst (11 Prozent), gab die AMA am Donnerstag anlässlich der bevorstehenden österreichweiten Bio-Aktionstage bekannt.

"Bio-Milch und -Milchprodukte liegen seit vielen Jahren ungebrochen in der Gunst der Konsumenten", so Barbara Köcher-Schulz, Bio-Marketing-Managerin der AMA. Seit 1998 habe sich der Bio-Anteil bei Milch verdoppelt. (APA, 28.8.2014)

Share if you care.