Dominik Grafs "Die geliebten Schwestern" deutscher Oscar-Beitrag

28. August 2014, 10:52
posten

Entscheidung über österreichischen Beitrag für den Auslandsoscar am Dienstag

München - Die Dreiecksgeschichte "Die geliebten Schwestern" von Dominik Graf geht für Deutschland ins Rennen um die Oscars. Das auf wahren Begebenheiten beruhende, von der Wiener Wega Film koproduzierte Kino-Epos schildert die Liebschaft des Dichters Friedrich Schiller mit zwei Frauen.

Graf habe mit persönlicher Handschrift eine bewegende Liebesbeziehung einfühlsam inszeniert, begründete die Jury der Auslandsvertretung des deutschen Films, German Films, am Mittwoch in München die Entscheidung.

Die nächste Hürde für den Kostümfilm, der am 31. Oktober in Österreich im Kino startet, ist nun die offizielle Nominierung. Am 15. Jänner gibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles bekannt, welche fünf Filme in die Endauswahl für den besten nicht-englischsprachigen Film kommen. Die Oscar-Verleihung ist am 22. Februar. In Österreich entscheidet eine vom Fachverband der Film- und Musikindustrie (FAMA) einberufene Jury kommenden Dienstag (2. September), welcher heimische Film ins Rennen um den Auslandsoscar geschickt wird. (APA, 28.8.2014)

Share if you care.