Apples iWatch soll am 9. September vorgestellt werden

28. August 2014, 08:09
74 Postings

Erstes Wearable des Unternehmens mit Konzentration auf Gesundheitsdaten - Zusätzlich zur Präsentation der zwei neuen iPhones

Wie mittlerweile mehrere Medien aus Apple-Kreisen erfahren haben, wird am 9. September die nächste iPhone-Generation vorgestellt. Offenbar plant Apple aber noch eine weitere Produktpräsentation, und zwar eine, mit der angesichts aktueller Berichte über Verzögerungen und Produktionsprobleme eigentlich schon nicht mehr zu rechnen war.

Tragbar

Laut einem aktuellen Bericht von re/code soll zu diesem Termin nämlich auch ein erstes Wearable von Apple vorgestellt werden. Dieses soll sich vor allem die mit iOS 8 kommenden neuen Frameworks zunutze machen, allen voran Healthkit zur Sammlung von Gesundheitsdaten.

Funktionalität

Zudem soll auch Homekit genutzt werden, mit dem Geräte aus dem Bereich Smart Home gesteuert werden können. Damit könnte sich dann etwa auch das Licht im Haushalt über das Apple-Wearable steuern lassen. Ähnliches bieten bereits bestehende Wearables anderer Hersteller.

Offene Fragen

Unklar bleibt angesichts des Berichts, ob es sich um eine vollständige Smartwatch handeln wird, wie sie bisher unter dem Namen iWatch durch die Gerüchteküche geisterte, oder ob man lieber zunächst "nur" ein erweitertes Fitnessband als Begleiter für die neuen Funktionen in iOS 8 veröffentlicht. (red, derStandard.at, 28.8.2014)

  • Neben Smartphones und Tablets soll Apple bald schon in eine weitere mobile Produktkategorie einsteigen: Wearables.
    foto: aly song / reuters

    Neben Smartphones und Tablets soll Apple bald schon in eine weitere mobile Produktkategorie einsteigen: Wearables.

Share if you care.